Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Dresdner in Leipzig im geschlagenen Feld
Sportbuzzer Sport Regional Dresdner in Leipzig im geschlagenen Feld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 31.12.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In den letzten Tagen des alten Jahres ging in Leipzig noch das wichtigste sächsische Hallentennis-Turnier dieses Winters über die Bühne. Beim zum zweiten Mal ausgetragenen ITG-Systems-Cups ging es um Preisgeld und Punkte für die deutsche Rangliste. Die erst 15-jährige Laura Isabel Putz (TC Aschhem) und der vier Jahre ältere Patrick Fleischhauer (Grün-Weiß Nikolassee) entführten die Turniersiege nach Bayern und Berlin.

Die kleine Dresdner Streitmacht hatte den erwartet schweren Stand, zumal der erst vor Kurzem erneut als sächsischer Meister gekürte Mark Tanz (Blau-Weiß Blasewitz) nicht dabei war. So ruhten die Hoffnungen auf Mark-Robert Szelig (SV Dresden-Mitte). Der 31-Jährige schaffte es im Einzel durch Zwei-Satz-Siege gegen Theodor Passenheim (Berliner TC Grün-Gold) und Maximilian Komm (SC Charlottenburg) bis ins Viertelfinale. Dort kam für ihn gegen Jonas Pelle Hartenstein (LTTC Rot-Weiß Berlin) mit 2:6, 0:6 das Aus. „Die beiden vorangegangenen Spiele hatten viel Kraft gekostet. Ich war einfach platt“, gestand Szelig danach. Im Damen-Einzel überstand Mandy Müller (Weißer Hirsch) nur eine Runde. Die 23-Jährige gewann ihr Erstrundenspiel gegen Eleni Illgen (Weiße Bären Wannsee) mit 6:4, 6:0, bezog dann aber schon in der zweiten Runde von der späteren Finalistin Carolina Kuhl (TV Fürth) eine bittere 6:0, 6:2-Klatsche.

Von rb