Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Leichtathleten Lisa Weißbach und Jonathan Petzke werden Juniorenmeister
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Leichtathleten Lisa Weißbach und Jonathan Petzke werden Juniorenmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 28.02.2017
Lisa Weißbach vom Dresdner SC wurde in Sindelfingen Deutsche U20-Hallenmeisterin im Speerwerfen. Sie siegte mit einer Weite von 49,89 m.
Lisa Weißbach vom Dresdner SC wurde in Sindelfingen Deutsche U20-Hallenmeisterin im Speerwerfen. Sie siegte mit einer Weite von 49,89 m.   Quelle: Foto: Wolfgang Birkenstock
Anzeige
Dresden

 Mit zweimal Gold und einmal Silber sind die DSC-Leichtathleten von den Deutschen U18- und U20-Hallenmeisterschaften aus Sindelfingen zurückgekehrt. So siegte Lisa Weißbach im Speerwurf der U20 mit 49,89 m. „Meine Trainerin Katharina Wünsche hat mich das Überraschungsei genannt“, lachte die 18-Jährige, die nach einigen Krankheiten im Vorfeld sowie dem Stress durch das Vorabi nicht genau wusste, wo sie steht. „Für den ersten Wettkampf des Jahres war das sehr gut. Ich gehe zufrieden nach Hause“, meinte Lisa Weißbach, die für den Sommer hohe Ziele hat. „Die Norm für die U20-EM in Italien liegt bei 51 Metern und muss auf jeden Fall her. Insgesamt sind 53 bis 55 Meter angepeilt“, erklärte die Dresdnerin, deren Bestweite bislang bei 50,72 Metern steht.

Den zweiten Titel für den DSC holte Hürdensprinter Jonathan Petzke, der einen perfekten Finallauf über 60 m Hürden hinlegte und seine Bestleistung auf 7,81 Sekunden (bisher: 7,95) steigerte. Am kommenden Wochenende wird der Schützling von Trainer Stefan Poser ebenso wie Lisa Weißbach beim U20-Hallen-Länderkampf gegen Frankreich und Italien in Halle/Saale antreten.

Eine Silbermedaille erkämpfte Sprinter Frieder Scheuschner über 200 m (21,72 s). Der Sechste der letzten U18-EM lag im Finale lange in Führung, bevor sich Emanuel Stubican (Cannstadt) noch hauchdünn vorbeischob und in 21,70 Sekunden gewann. Allerdings verletzte sich Scheuchner bei diesem Lauf. „Ausgangs der Kurve hat es in der Wade gestochen und ich habe mich nur noch ins Ziel gerettet“, so der Schützling von Claudia Marx. Das gute DSC-Ergebnis komplettierten Tom Paulsen als Vierter über die 60-m-Sprintdistanz sowie Weitspringer Simon Zienert, der ebenfalls Vierter wurde.

Von ah