Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional DSC-Fans küren Top-Scorerin Piia Korhonen zur Spielerin der Saison
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Fans küren Top-Scorerin Piia Korhonen zur Spielerin der Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:53 12.04.2018
Piia Korhonen (r.) wurde von den Fans ausgezeichnet. Quelle: Archiv/Jan Hübner
Anzeige
Dresden

Die ganze Saison über haben die Anhänger ihre DSC-Volleyballerinnen nach Kräften unterstützt. Am Mittwochabend feierte die Pokalsieger-Mannschaft mit rund 150 Fans in der Margon-Arena den Saisonabschluss. Die Spielerinnen stießen mit ihren Fans nicht nur auf zwei Medaillen an, sondern servierten sogar das Freibier. Zudem kürte der Fanclub „Blaues Wunder“ traditionell die Spielerin der Saison. Die meisten Stimmen bekam Top-Scorerin Piia Korhonen, die Plätze zwei und drei belegten Katharina Schwabe und Mareen Apitz. Für die finnische Diagonalangreiferin war die Ehrung eine absolute Überraschung: „Das fühlt sich fast unwirklich an und ist für mich überwältigend. Schließlich bin ich das erste Jahr hier, während viele andere schon länger beim DSC sind“, sagte Korhonen strahlend.

Wie einige andere Spielerinnen geht es auch für die 21-Jährige schon bald bei der Nationalmannschaft weiter. Die beiden Holländerinnen Myrthe Schoot und Marrit Jasper müssen sogar schon am Wochenende abreisen, weil sie Anfang nächster Woche ins Auswahltraining einsteigen. Auch für die deutsche Nationalspielerin Barbara Wezorke, die am Donnerstag ihren 25. Geburtstag feiert, geht das Training nahtlos weiter. „Ich habe schon die letzten Tage viel Athletik gemacht und jetzt Muskelkater“, gestand die Mittelblockerin, die am 23. April in Schwerin zum ersten Lehrgang anreisen muss. Ob sie in der kommenden Saison weiter beim DSC aufschlägt ist noch offen, denn ihr Vertrag läuft aus. „Ich würde schon gern bleiben, wenn wir bei den Konditionen übereinkommen“, so die gebürtige Rüsselsheimerin diplomatisch.

Gut sieht es offensichtlich bei Athletikcoach Goran Mladenic aus. Der Slowene meinte: „Dresden ist eine sehr schöne Stadt, die Mannschaft und das Trainerteam ist top. Ich bin zu 90 Prozent nächste Saison wieder dabei“, sagte der Freund von Mittelblockerin Sasa Planinsec, die demnächst ebenfalls bei ihrer Nationalmannschaft gefragt ist.

Von Astrid Hofmann

Für die 21. Auflage des Oberelbe-Marathons am 29. April erwarten die Organisatoren wieder über 5000 Läuferinnen und Läufer. Bei den Männern wird ein harter Zweikampf zwischen dem Rennsteiglauf-Sieger 2017, Marcel Krieghoff aus Erfurt und dem Lokalmatadoren Marc Schulze erwartet.

11.04.2018

Mit einem neuen Führungsteam, aber bekannten Gesichtern sollen die Dresdner Eishockey-Profis wieder erfolgreicher spielen. Am Dienstag verkündete der Verein die Trennung von Trainer Franz Steer und stellte den bisherigen Co-Trainer Jochen Molling als dessen Nachfolger vor. Maik Walsdorf und Thomas Barth werden sich künftig die Geschäftsführung teilen.

11.04.2018

Nach dem Aus im Meisterschaftsrennen ist man beim DSC schon in die Planungen für die neue Saison eingestiegen. Trainer Alexander Waibl hat klare Vorstellungen, wo er nachbessern möchte und mahnt dafür eine bessere finanzielle Ausstattung an.

10.04.2018