Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Co-Trainer Ebana hört beim DSC auf
Sportbuzzer Sport Regional Co-Trainer Ebana hört beim DSC auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 14.06.2018
Trainer Alexander Waibl (links)., und Co-Trainer Andrea Ebana. Quelle: Matthias Rietschel
Dresden

Dieser Abgang kommt für die DSC-Volleyballerinnen völlig unerwartet. Co-Trainer Andrea Ebana wird den deutschen Pokalsieger nach nur einer Saison wieder verlassen. Der 33-jährige Italiener bat den Verein jetzt kurzfristig um Aufhebung des noch bis 2019 laufenden Vertrages. Ausschlaggebend dafür seien familiäre Gründe, wie Ebana betonte. „Manchmal zwingt dich das Leben, schwere Entscheidungen zu treffen. Ich habe schweren Herzens eine Entscheidung treffen müssen und den Verein um eine Vertragsauflösung gebeten“, erklärte er. Damit muss Chefcoach Alexander Waibl nun wieder auf die Suche nach einem neuen Co-Trainer gehen. Schon vor zwei Jahren hatte der Slowake Michal Masek unmittelbar mit Saisonbeginn seinen Kontrakt aufgelöst, um einen Cheftrainerposten in Polen anzunehmen.

Andrea Ebana, der im Sommer 2017 an die Elbe wechselte und die Nachfolge des Holländers Jairo Hooi, dessen Kontrakt nicht verlängert wurde, antrat, betont: „Ich bin extrem dankbar für die Chance, die mir der Verein und Alex Waibl gegeben haben. Ich danke dem gesamten Trainerteam und natürlich auch der Mannschaft, deren Entwicklung ich begleiten durfte. Jedes einzelne Teammitglied hat die Erfahrung in Dresden für mich besonders gemacht. Die Zeit in Dresden wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.“

Von ah

Für zwei Asse des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz kam am Mittwoch zum Auftakt der Rasensaison beim mit 100.000 Dollar Preisgeld dotiertem ITF-Weltranglistenturnier in Manchester gleich in der ersten Runde das Aus. Das stellt bei der hochkarätigen Besetzung auch keine Überraschung dar.

15.06.2018

Neben dem Pokalfinale der Herren finden am kommenden Wochenende ebenfalls die Endspiele der Ü40, Ü50, im Freizeitsport, der Senioren sowie der Junioren statt.

13.06.2018

Nach Jahren im Ausland hat Zuspielerin Lena Möllers den Weg zurück nach Deutschland gefunden und beim Dresdner SC unterschrieben. Beim Deutschen Pokalsieger arbeitet sie nun mit Trainer Alexander Waibl zusammen, der sie schon einmal verpflichten wollte,

12.06.2018