Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Clara-Marie Schön rettet Dresdens Ehre
Sportbuzzer Sport Regional Clara-Marie Schön rettet Dresdens Ehre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 28.02.2018
Anzeige
Dresden/Pirna

An der dritten Auflage der Elbflorenz Open, dem deutschen Ranglistenturnier für den Tennis-Nachwuchs, nahmen am Wochenende im Sportpark Dresden und in der Halle des Aktiv-Sporthotels in Pirna Talente aus sieben deutschen Bundesländern teil. Daraus wird schon deutlich, dass die Nachwuchshoffnungen aus Dresden und Umgebung vor einer sehr schweren Aufgabe standen. Somit stellt es schon einen bemerkenswerten Erfolg dar, dass einer der drei vergebenen Turniersiege in Dresden blieb. Dafür sorgte in der Altersklasse U 14 der Mädchen Clara-Marie Schön (Blau-Weiß Blasewitz), und das sogar in sehr überzeugender Art und Weise. Denn die kleine Blasewitzerin gab auf ihrem Weg zum Sieg keinen einzigen Satz ab. Im Halbfinale verurteilte sie Lara Brauer (Leipziger TC 1990) mit 6:0, 6:0 sogar zur (Tennis-)Höchststrafe, im Endspiel bezwang sie Amelie Worring (LTTC Rot-Weiß Berlin) mit 6:1, 6:1. Mit dem dritten Platz komplettierte Klara Schmitt (Blau-Weiß Blasewitz) den Dresdner Erfolg.

Bei den Jungen gab es in den beiden Altersklassen Siege von aus weiter Ferne angereisten Gästen. Die U 14 beendete Fabio-Luis Guth (TuS Ickern/Nordrhein-Westfalen) als überlegener Sieger, die U 12 gewann Paul Janson (TC Sport-Scheck Unterföhring/Bayern) als Sieger. Der Pirnaer Wayne Lohr spielte sich in der U 12 bis ins Endspiel, wo er bei der 4:6, 6:7-Niederlage gegen Janson einen starken Kampf lieferte. Jeweils dritte Plätze erkämpften in der U 14 Robin Benz (Bad Weißer Hirsch) und in der U 12 Richard Petery (SV TuR Dresden).

Von Rolf Becker