Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Australier sind zurück bei den Monarchs
Sportbuzzer Sport Regional Australier sind zurück bei den Monarchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 15.02.2017
Anzeige
Dresden

 Noch zweieinhalb Monate gehen ins Land, bis die Saison 2017 in der German Football League (GFL) beginnt. Jetzt nimmt das Team der Dresden Monarchs für die kommende Spielzeit immer konkretere Formen an. Wie die „Königlichen“ gestern bekannt gaben, kehren zwei tragende Säulen aus der Defensive von 2016 in den Kader zurück. „Auf Isaac Summerfield und Alan Steinohrt freuen sich Teamkameraden wie Fans“, hieß es in einer Mitteilung.

Die Dresdner Pass- und Laufverteidigung soll auch in diesem American-Football-Jahr von den beiden starken Australiern profitieren. Zurück auf die andere Seite des Erdballs gelotst hat sie der Monarchs-Trainer John Leijten, der in Personalunion auch als australischer Nationalcoach (seit 2010) fungiert. Seit dem Amtsantritt des in Australien geborenen Niederländers an der Elbe Anfang 2014 pflegen die „Königlichen“ enge Beziehungen nach „Down Under“. Der 51-Jährige hat einen guten Überblick über die großen Spielertalente seines Kontinents und integriert sie im „Nordsommer“ in den Dresdner GFL-Kader. Bricht auf der Südhalbkugel die schöne Jahreszeit an, gehen die Spieler wieder in Australien ihrer Beschäftigung nach.

Isaac Summerfield, von allen nur „Ike“ genannt, landet in diesem Sommerhalbjahr bereits zum dritten Mal in Folge bei den Monarchs. Neben William James war er in der vergangenen Saison, in der die Dresdner einmal mehr ins Playoff-Halbfinale vorgestoßen waren, der erfolgreichste Passverteidiger der „Königlichen“. Bemerkenswerte 58-mal gelang ihm ein Tackle, also das Zufallbringen des Ballführenden durch einen Angriff. Auch zwei Interceptions, bei denen er gegnerische Bälle fing und somit den eigenen Farben das Angriffsrecht einbrachte, gingen auf sein Konto. Indem er wichtige Anspielstationen der Kontrahenten erfolgreich aus dem Verkehr zog, brachte er mehrfach die Trainer des Gegenübers zum Verzweifeln. „Ike ist eine Säule unserer Passabwehr und war bereits in den vergangenen Jahren ein wichtiger Garant für unseren Erfolg“, so Headcoach John Leijten.

Auch Steinohrts Verpflichtung zähle für ihn in diese Kategorie. „Mit ihm haben wir einen, wenn nicht sogar den besten Defensive Lineman in unserem Kader“, meint Leijten. Bei Alan Steinohrt stehen 68 Tackles und zwölf Sacks, bei denen er den balltragenden Quarterback des Gegners abfing, zu Buche.

Von Stefan Schramm