Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sport Regional Anna Seidel verpasst ersten Weltcup-Sieg knapp
Sportbuzzer Sport Regional Anna Seidel verpasst ersten Weltcup-Sieg knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 13.11.2018
Anna Seidel belegte beim Weltcuprennen in Salt Lake City Rang zwei. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Shorttrackerin Anna Seidel zeigt sich zu Saisonbeginn in bestechender Form. Die 20-Jährige verpasste beim zweiten Weltcup in Salt Lake City (USA) nur knapp ihren ersten Weltcup-Sieg. Über 1000 m fehlten der zweimaligen Olympia-Teilnehmerin lediglich drei Tausendstelsekunden zu Platz eins, den die Kanadierin Alyson errang. Seidel hatte schon im Jahr 2015 erstmals über 500 m Rang zwei erkämpft und damit das beste Ergebnis einer deutschen Shorttrackerin im Weltcup überhaupt erreicht.

Diesen Erfolg konnte sie nun wiederholen. In der Weltcup-Gesamtrangliste nimmt die Elbestädterin über die 1000 m einen sehr guten sechsten Platz ein. Über 1500 m rangiert sie auf Platz elf, nachdem sie zum Auftakt in Calgary über diese Distanz Sechste wurde und in Salt Lake City als Fünfte im B-Finale Platz zwölf erreichte. „Ich bin superhappy. Ich war noch nie in der Situation, die Nummer eins anzugreifen. Deshalb bin ich mit Silber hochzufrieden. Und es ist noch Luft nach oben“, sagte Seidel zu ihrer ersten Podiumsplatzierung in diesem Winter. Mit Siegen im Viertel- und Halbfinale habe sie sich das nötige Selbstvertrauen für das Finale geholt, wie sie erklärte.

Anzeige

Für die angehende Sportsoldatin zahlt sich das Sommertraining unter dem neuen DESG-Coach Stuart Horsepool offenbar aus. Der Brite aus Yorkshire, der schon die dreimalige Weltmeisterin Elise Christie betreute, animierte sie nicht nur zu aktiverer Renneinteilung, sie kann auch dank verbesserter Starttechnik und einem sehr intensiven Training im Sommer die Rennen von der Spitze gestalten. Früher häufig in der Lauerposition, kam sie nicht mehr an den Konkurrentinnen vorbei. Jetzt bestimmt sie die Pace. Nach dem zweiten Platz in Salt Lake City postete sie: „Ich bin unglaublich glücklicher und motivierter als je zuvor.“

Der dritte Weltcup findet dann vom 7. bis zum 9.  Dezember in der kasachischen Metropole Almaty statt.

Von Astrid Hofmann