Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Pisten nicht nach Beförderungsart wählen
Reisereporter Pisten nicht nach Beförderungsart wählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 28.01.2019
Schlepplifte sind für Ski-Anfänger oft eine Herausforerung. Trotzdem sollten sie den Abhang nicht nach der Liftart wählen. Quelle: Gian Ehrenzeller
Planegg

Auch wenn Gondeln und Sessellifte gerade für Anfänger wesentlich attraktiver sind als Schlepplifte: Eine Piste sollten Skifahrer und Snowboarder nach ihren Fähigkeiten und nicht nach der Beförderungsart auswählen, erklärt der Deutsche Skiverband (DSV).

Stattdessen gilt: Den Plan des Skigebiets genau anschauen und geeignete Abfahrten auswählen. Die leichtesten sind blau markiert, mittelschwere rot, schwere schwarz - sie haben mehr als 40 Prozent Gefälle und sind nur etwas für geübte Fahrer.

Immerhin ein Vorteil vom Sessellift: Wer aus Versehen zu einer Bergstation gefahren ist, von der nur schwarze Pisten abgehen, kann sich vom Lift auch wieder herunterfahren lassen.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ziemlich blöd gelaufen: Weil er Angst vor Taschendieben hatte, verschloss ein Fahrgast im Nachtzug die Tür zum Abteil mit einem Fahrradschloss. Aber am Ziel angekommen, bekam er es nicht mehr auf...

28.01.2019

Die historischen Stätten Usbekistans ziehen viele Besucher an. Seit kurzem ist es für deutsche Staatsbürger noch einfacher, das Land zu bereisen. Das Auswärtige Amt gibt Auskunft.

28.01.2019

Manchmal können einem Flüge – besonders auf der Langstrecke – ganz schön auf den Magen schlagen. Mit diesen kleinen Tricks können wir Grummeln, Blähungen und sogar Jetlag aber entgegenwirken.

27.01.2019