Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Im Frühjahr beim Skifahren lieber früh dran sein
Reisereporter Im Frühjahr beim Skifahren lieber früh dran sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:17 27.02.2020
Sonnenschein, blauer Himmel und griffige Pisten: Diesen Dreiklang haben Wintersportler am liebsten. Quelle: Benjamin Nolte/dpa-tmn
Planegg

Die Sonne steht höher und länger am Himmel, die Temperaturen sind nicht mehr so eisig: Zum Ende der Wintersportsaison haben Skipistentage ihren besonderen Reiz. Wer aber Wert auf griffige und gut präparierte Pisten legt, sollte jetzt im Frühjahr morgens nicht trödeln. Denn während die Abfahrten vormittags dank kalter Nächte meist noch in gutem Zustand sind, bauen sie über den Tag ab.

Schon ab Mittag zieht man seine Schwünge oft nur noch durch sulzigen Schnee, erläutert der Deutsche Skiverband (DSV). Wer bis dahin schon ausgiebig abgefahren ist, könne dann aber guten Gewissens die Bretter abschnallen und die Sonne im Liegestuhl genießen - dabei sollte man aber eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor nicht vergessen.

dpa

Wegen der Coronavirus-Krise in Norditalien sind in den betroffenen Gebieten zahlreiche Kunst- und Kulturstätten für Besucher geschlossen. Auch der Vatikan ergreift nun weitreichende Maßnahmen.

27.02.2020

Zuletzt standen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vor allem wegen des spektakulären Einbruchs in die Schatzkammer Grünes Gewölbe im Rampenlicht. Doch nun gibt es wieder einen Grund zu feiern.

27.02.2020

Eine neue Aussicht für Urlauber in Boltenhagen, schwedisches Design in Malmö und ein Museum für Mary Poppins in Australien: Wissenswertes aus der Welt des Reisens.

27.02.2020