Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Verkehrsclub VCD fordert mehr Busse für Radebeul
Region Umland Verkehrsclub VCD fordert mehr Busse für Radebeul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 15.10.2018
Auch das Spitzhaus sollte besser ans Busnetz angebunden werden, verlangt der VCD. Quelle: Martin Förster/Archiv
Radebeul

Der ökologische Verkehrsclub VCD fordert mehr Buslinien für Radebeul. Die VCD-Regionalgruppe Radebeul/Meißen bemängelt insbesondere die fehlende Anbindung von Lößnitz- und Bilzbad an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und kritisiert eine schlechte Erreichbarkeit der anderen Elbseite.

„Was nützen die zusätzlichen Bahnen, wenn die Anschlüsse nicht stimmen oder zu dem eigentlichen Ziel überhaupt kein Bus fährt und lange Fußwege in Kauf genommen werden müssen?“, fragt VCD-Chef Lutz Dressler mit Blick auf den 2017 verdichteten S-Bahn-Takt. Busse fehlten unter anderem zwischen Moritzburger Straße und Paradiesstraße. Der VCD könnte sich dort eine Quartierbuslinie ähnlich der Linie 79 in Dresden-Übigau vorstellen.

Ansonsten fordert der VCD vor allem eine bessere Erreichbarkeit von Freizeitzielen ein. Sowohl das Lößnitzbad als auch das Bilzbad seien für ÖPNV-Kunden nur mit längeren Fußwegen erreichbar. Ebenso nicht erschlossen seien der Rietzschkegrund und das Spitzhaus.

Und auch das Stauseebad Cossebaude als alternative Badestelle auf linkselbischer Seite sei von Radebeul aus mit den Öffentlichen nicht gut zu erreichen. Wer dorthin beispielsweise von Altkötzschenbroda aus starten wolle und die Verbindungsauskunft des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) befrage, dem würden Fahrtoptionen über Coswig oder Dresden angezeigt, die mindestens eine Dreiviertelstunde dauerten, beklagt Dressler. „Mit dem Fahrrad schafft man die Strecke in 15 Minuten.“ Er wünsche sich eine Buslinie von Kötzschenbroda nach Wilsdruff, denn diese Verbindung sei mit dem jetzigen ÖPNV-Angebot ebenso wenig attraktiv.

Von uh

Der Freistaat fördert die Sanierung von rund 450 Schulen mit knapp 200 Millionen Euro. Von den Fördermillionen aus Bundesprogramm profitieren auch die Landkreis um Dresden.

15.10.2018

Hinter den Männern des Anglervereins „Rödertal e.V.“ liegt eine erfolgreiche Schlammschlacht. Am Wochenende haben sie den Schlossteich in Hermsdorf abgefischt – und ein Rekordergebnis erzielt.

14.10.2018

Bis zum Mai 2020 entsteht an der Dresdner Straße in Coswig eine neue Bahnbrücke. Nach Abschluss der Arbeiten könnte die Bauleute auf eine weitere Brückenbaustelle gleich in der Nähe umziehen.

14.10.2018