Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Stadt Pirna empfängt am 1. März ihren Goldjungen Francesco Friedrich
Region Umland Stadt Pirna empfängt am 1. März ihren Goldjungen Francesco Friedrich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 11.03.2018
Bobpilot Francesco Friedrich (r.) und sein Anschieber Thorsten Margis zeigen stolz ihre Goldmedaillen. Vielleicht kommt noch Edelmetall im Viererbob hinzu. Quelle: Foto: Michael Kappeler, dpa
Anzeige
Pirna

Pirna rollt den roten Teppich aus: Am 1. März kehrt Olympiasieger Francesco Friedrich von den Spielen aus dem südkoreanischen Pyeongchang in seine sächsische Heimatstadt zurück. Und für den Gewinner der Goldmedaille im Zweierbob ist ein gebührender Empfang geplant. Für 18 Uhr sind alle Bobfans auf den Marktplatz eingeladen, um den Bobpiloten und seinen Anschieber Thorsten Margis zu begrüßen. Für das leibliche Wohl wird mit Getränke- und Imbissständen gesorgt und es wird auch die ein oder andere Möglichkeit bestehen, ein Bild von oder gar mit Pirnas Goldjungen zu knipsen.

Vorher heißt es aber am kommenden Wochenende noch einmal kräftig „Daumen drücken“. Vielleicht bringt Friedrich noch mehr Edelmetall mit. Denn in den frühen Sonnabendmorgenstunden stehen die ersten beiden Läufe im Viererbob an (1. Lauf: 1.30 Uhr, 2. Lauf: 3 Uhr). Am Sonntagmorgen kommt es zur Entscheidung. Um 1.30 Uhr fällt der Startschuss für den ersten von zwei Finalläufen. Der Kreissportbund bietet erneut die Möglichkeit eines Public-Viewings an. Am Sonnabend kann man sich von 22 Uhr an in gemeinsamer Runde auf das Finale in der Pirnaer Gaststätte „Bootshaus“ einstimmen und später bei der Live-Übertragung mitfiebern. Zur besseren Planung wird unter Tel.: 03501/491900 oder per E-Mail an info@kreissportbund.net um eine Rückmeldung gebeten, wer zum Public-Viewing kommen möchte.

Von S.K.