Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Virus in Jugendherberge – Kinder in Klinik eingeliefert
Region Umland Virus in Jugendherberge – Kinder in Klinik eingeliefert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 17.05.2019
Symbolbild. Quelle: dpa
Hohnstein

Großeinsatz des Rettungsdienstes auf Burg Hohnstein: Mehrere Schulkinder, die in der Jugendherberge untergebracht waren, klagten am frühen Donnerstagabend über Magen-Darm-Beschwerden und Brechdurchfall.

Norovirus auf Burg Hohnstein?

Daraufhin rückte der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und der Notarzt in das Naturfreundehaus an. Mehrere Schüler aus einer sechsten Klasse aus Potsdam waren erkrankt – möglicherweise lag eine Infektion mit dem Norovirus vor.

Alle Schüler auf der Burg wurden vor Ort in verschiedene Gruppen eingeteilt und behandelt. Mindestens vier Kinder kamen in ein Krankenhaus, zwei von ihnen in die Uniklinik nach Dresden.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst vom DRK und ASB auch die Schnelleinsatzgruppe der Johanniter aus Heidenau sowie vom DRK Freital. Insgesamt waren mehrere Klassen mit rund 120 Schülern auf der Burg Hohnstein zu Gast. Eine Klasse reiste am Donnerstag ab.

Mitarbeiter des Gesundheitsamts vor Ort

Mitarbeiter vom Gesundheitsamt Pirna waren vor Ort und veranlassten die Untersuchung auf Krankheitserreger, um die genaue Ursache zu ermitteln. Alles spricht für eine Infektionserkrankung. So schrieb beispielsweise die Feuerwehr Hohnstein auf ihrer Facebook-Seite: „Ein Virus hatte eine größere Anzahl von Personen infiziert.“ Die Kameraden hatten die Sanitäter bei ihrem Einsatz unterstützt.

Das Landratsamt bestätigte am Freitag, dass elf Kinder im Alter von elf bis 13 Jahren an einem Magen-Dram-Infekt litten. Eine Infektion mit Noroviren sei sehr wahrscheinlich. Die nicht erkrankten Kinder traten am Freitagvormittag ihre Heimreise an. Die gesamte Jugendherberge wurde desinfiziert.

Bereits vor drei Jahren am 14. September 2016 gab es einen ähnlichen Vorfall auf der Burg. Damals litten mehrere Schüler ebenfalls an Magen-Darm-Beschwerden.

Von Marko Förster

Der Freistaat hat den seit Mai 2016 gesperrten Bereich der Aussichtsplattform abbauen lassen. Bis zur Fertigstellung eines Neubaus vergehen noch drei Jahre.

16.05.2019

Wegen der Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke ist die Meißner Straße an der Stadtgrenze von Radebeul und Coswig in der kommenden Woche fünf Tage lang gesperrt. Die Vollsperrung beginnt am Montag (20. Mai 2019) um 7 Uhr und endet am Sonnabend (25. Mai 2019) um 17 Uhr.

16.05.2019

Der Sonnabend wird lang in Kamenz: Bis 24 Uhr sind die Türen von Kirchen und Museen geöffnet. Insgesamt 14 Veranstalter unterbreiten an 17 Orten der Stadt insgesamt 66 Programmangebote. Die Nacht der Kirchen und Museen findet bereits zum 11. Mal statt.

16.05.2019