Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Radebeuls OB weist Vorwurf der Intransparenz zurück
Region Umland Radebeuls OB weist Vorwurf der Intransparenz zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 15.05.2019
Radebeuls OB Bert Wendsche. Quelle: Martin Förster/Archiv
Radebeul

Den Vorwurf der mangelnden Transparenz hinsichtlich der Pläne zur Erweiterung der Kita „Thomas Müntzer“ weist Radebeuls OB Bert Wendsche (parteilos) zurück. Seine Verwaltung stehe bei derartigen Entscheidungsprozessen stets vor einem Spagat, so das Stadtoberhaupt. Informiert sie zuerst die Öffentlichkeit – in dem konkreten Fall die Eltern – fühlen sich die Stadträte hintergangen. Entscheidet zuerst der Stadtrat, dann füllen sich die Betroffenen außen vor gelassen. „Daher gibt es bei allen derartigen Vorhaben ein eingeübtes und von den Stadtratsgremien auch stets mitgetragenes Vorgehen“, so Wendsche.

Zuerst erfolgt die Information der Ausschüsse in nicht öffentlicher Sitzung. Wenn diese das Vorhaben grundsätzlich gutheißen, erfolgt im nächsten Schritt die Beteiligung der Öffentlichkeit bzw. von Personen außerhalb der Verwaltung. Und erst danach erfolgt dann die Beschlussfassung im Stadtrat.

Weil die Kita „Harmoniestraße“ dem Neubau der Oberschule Kötzschenbroda weichen muss, sollen die 56 Kinder in der Thomas-Müntzer-Kita ein neues Domizil finden. Dafür muss die Einrichtung an der Meißner Straße durch einen Anbau vergrößert werden. Die letzte Vorberatung in den Stadtratsgremien erfolgte am Dienstag vor einer Woche, danach seien die Eltern über die Pläne informiert worden, so Wendsche. Am 22. Mai steht die Grundsatzentscheidung über die Kita-Erweiterung im Stadtrat an. Die Zeit drängt. Im Herbst 2021 muss der Anbau in Betrieb gehen, damit der Neubau der Oberschule beginnen kann.

Von Silvio Kuhnert

Die Stadt Radebeul hat noch keinen neuen Leiter für das Amt für Kultur und Tourismus gefunden. Der Zweite Bürgermeister Winfried Lehmann führt diesen Geschäftsbereich daher vorerst kommissarisch.

15.05.2019

Im Elbsandsteingebirge gibt es mehr als mehr als 350 verschiedene Moos-Arten. Wer genau hinschaut, kann in den ständig feuchten Schluchten auch viele Tiere entdecken.

15.05.2019

Die Radebeuler Stadtverwaltung plant die Kita „Thomas Müntzer“ zu erweitern. Das sorgt für Unmut in der Elternschaft. Diese fühlt sich zu spät sowie nicht ausreichend informiert und sorgt sich um die große Außenfläche im Waldpark.

14.05.2019