Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Radebeuler CDU fordert mehr Familienfreundlichkeit
Region Umland Radebeuler CDU fordert mehr Familienfreundlichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:43 23.07.2019
Eine Attraktion des Radebeuler Bilzbades ist das Wellenbecken. Die Wellen begeistern Klein und Groß. Quelle: Foto: Sebastian Kahnert, dpa
Anzeige
Radebeul

Wie kinderfreundlich ist Radebeul? – diese Frage wirft der CDU-Stadtverband auf. Anlass sind die Eintrittspreise für das Bilzbad. Für neun Euro am Tag kann eine Familie in das Wellenbecken steigen. Das Ticket gilt für zwei Erwachsene und bis zu zwei Sprösslingen. Die Radebeuler Christdemokraten sprechen sich gegen die Begrenzung der Kinderzahl aus: „Statt nur zwei sollten alle Kinder einer Familie berücksichtigt werden.“

Der Grund: Familien mit drei und mehr Kindern sind wirtschaftlich oft schlechter gestellt als kinderlose Ehepaare oder Familien mit einem oder zwei Kindern. Sie benötigen beispielsweise eine größere Wohnung und ein größeres Auto. Aus Sicht der Christdemokraten geht es aber nicht allein um finanzielle Aspekte. „Kinderreiche Familien wünschen sich mehr öffentliche Wertschätzung“, meint CDU-Stadtverbandschef Werner Glowka.

Anzeige

„Warum gilt zum Beispiel eine Familienkarte im Bilzbad nur für zwei eigene Kinder? Ist unser drittes Kind weniger Wert?“, fragt die dreifache Mutter Katrin Locke. „Im Masseneibad in Großröhrsdorf lässt die Familienkarte bis zu vier eigene Kinder zu“, führt sie weiter aus. Die Stadt Großröhrsdorf hat diese Regelung getroffen, weil sie sich als familienfreundliche Kommune versteht, wie sie auf DNN-Anfrage mitteilte.

Dass die Anzahl der Kinder, die über das Familienticket das Bilzbad besuchen können, nur auf zwei begrenzt ist, stimmt laut Titus Reime, Geschäftsführer der Stadtbäder- und Freizeitanlagen GmbH Radebeul nicht ganz. Wer den sächsischen Familienpass vorlegt, kann alle Kinder, die darin eingetragen sind, mit ins Freibad nehmen. Die Kinderzahl ist unbegrenzt. Diesen Pass können Eltern mit mindestens drei Kindern, Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern und Eltern mit einem schwerbehinderten Kind beantragen. Voraussetzung ist, dass alle Sprösslinge kindergeldberechtigt sind. „Das Rathaus stellt den Familienpass kostenlos aus“, informiert Reime.

Unabhängig von der Familienkarte für das Bilzbad möchte die Radebeuler Union eine generelle Debatte über Familienpolitik anstoßen. Die „Standardfamilie“ in Deutschland, wie man sie etwa auf Hochglanzprospekten der Werbung findet, bestehe meist nur aus maximal zwei Kindern. „Kein Wunder, dass dieses Bild auch langfristig unser Denken bestimmt. Meine eigene Mutter wurde schon vor 46 Jahren von wildfremden Menschen auf der Straße bedauert, als sie mit ihrem vierten Kind schwanger war“, so Glowka.

In ihrer Mitteilung verweisen die Christdemokraten auf die Statistik. Danach verharrt die Geburtenrate in Deutschland seit Jahrzehnten bei 1,5 Kindern je Frau. Damit die Bevölkerungszahl aber nicht schrumpft, wäre eine Rate von 2,1 Kindern je Frau erforderlich

Die CDU bittet die Radebeuler um Anregungen, wie Stadt und Gesellschaft kinderreiche Familien besser wertschätzen können. Ideen nimmt die Union per E-Mail an info@cdu-radebeul.org entgegen.

Von Silvio Kuhnert

Umland Dorfplatz-Gestaltung - Bürgerrat für Neundorf gefragt
21.07.2019
20.07.2019
Anzeige