Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Radebeul präsentiert sich Touristen und Fachpublikum erstmals auf der ITB
Region Umland Radebeul präsentiert sich Touristen und Fachpublikum erstmals auf der ITB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 09.03.2016
Radebeul

Die Stadt Radebeul präsentiert sich erstmalig bei der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin. Die Lößnitztadt ist ab heute bis Sonntag gemeinsam mit dem Tourismusverband Sächsisches Elbland auf der Messe vertreten. Durch den gemeinsamen Auftritt des Sächsischen Elblandes mit der Stadt Dresden ist es erstmals möglich, die verschiedenen Städte und Regionen auf einer besonders großen Ausstellungsfläche zu bewerben. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf den Themen „Gemeinsam feiern“ und „Sachsen – Spüre die Natur“.

Für Leben am Stand soll neben der Winzergenossenschaft Meißen auch die Porzellan-Manufaktur Meißen sorgen, die mit einer Malerin vor Ort die Kunst der Porzellanmalerei vorführen wird. Durch die nähere Zusammenarbeit mit Dresden erhofft man sich neben der größeren Präsenz auch neue Synergieeffekte im Hinblick auf die Reiseplanung der Touristen. Radebeul selbst legt des Fokus vor allen auf Kurzurlaube und die bevorstehenden Karl-May-Festtage. Mitarbeiterinnen der Tourist-Information werden die Betreuung des DresdenElbland Standes von Freitag bis Sonntag mit übernehmen und den Besuchern die Besonderheiten und Vorzüge der Stadt näherbringen.

Die ITB ist mit mehr als 10 000 Ausstellern die weltweit größte Messe der Tourismusbranche. Sie findet jährlich in Berlin statt. Während bis Freitag hauptsächlich Fachbesucher erwartet werden, besuchen am Wochenende vor allem Gäste aus Berlin und dem Umland die Messe.

Von Uwe Hofmann

Am Mittwoch und am Donnerstag, jeweils ab 19.30 Uhr ist im Theater Meißen eine ganz besondere Aufführung zu sehen. Meißner Langzeitarbeitslose stehen dann auf den Brettern, die angeblich die Welt bedeuten, um ihre Interpretation der Räuber von Friedrich Schiller zu spielen. Der Besuch ist für alle Interessierten kostenfrei.

09.03.2016

Ab dem 14. März können Radebeuler und Moritzburger schneller im Internet surfen. Das gilt allerdings nicht für alle, vor allem Randbereiche profitieren vom Telekomausbau nicht. Beide Kommunen wollen sich gemeinsam mit Radeburg über Förderprogramme behelfen, das klappt bisher aber nicht so, wie noch vor einem Jahr erhofft.

08.03.2016

Am 21. März macht die SPD-Küchentischtour Station in Pirna. Mit Bewohnern der Stadt und des Landkreises wollen der SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig, die Sächsische Gleichstellungs- und Integrationsministerin Petra Köpping sowie die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion Dagmar Neukirch ins Gespräch kommen.

08.03.2016