Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Radebeul: 34. Kasperiade auf Anfang September verschoben
Region Umland

Radebeul: 34. Kasperiade auf Anfang September verschoben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 22.05.2021
Die 34. Kasperiade Radebeul wird Corona-bedingt auf September verschoben.
Die 34. Kasperiade Radebeul wird Corona-bedingt auf September verschoben. Quelle: Conny Fritzsche
Anzeige
Radebeul

Die 34. Kasperiade in Radebeul wird Corona-bedingt verschoben. Das teilte das Kulturamt der Stadt mit. Das für den 19. und 20. Juni angesetzte Puppentheaterfest findet nun am 4. und 5. September statt. Grund dafür sind laut Stadt die derzeit zu hohen Inzidenzwerte und deren schwer vorhersehbare Entwicklung in den kommenden Wochen.

„Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass eine verlässliche Planung der Veranstaltung nicht realisierbar ist“, heißt es in der Mitteilung. Die Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung „machen es momentan unmöglich, die Kasperiade in ihrem charakteristischen Format eines offenen und bunten Familienfests widerzuspiegeln.“

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bereits im Vorjahr wich das Puppentheaterfest Corona-bedingt auf die Straßen und Hinterhöfe Radebeuls aus. Auch in diesem Jahr soll die Kasperiade wieder unter freiem Himmel stattfinden. Puppenspieler aus ganz Deutschland nehmen an der Veranstaltung teil. Seit sieben Jahren findet die Kasperiade auf dem Gelände rund um den Radebeuler Kultur-Bahnhof statt. Jährlich nehmen etwa 1200 Besucher daran teil. Weitere Informationen sind auf der Website der Kasperiade abrufbar.

Von SL