Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Polizei verhindert Drama bei Radeberg
Region Umland Polizei verhindert Drama bei Radeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 23.05.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Radeberg

Wachpolizisten und weitere Einsatzkräfte haben in der Nacht zu Mittwoch bei Radeberg ein Drama verhindert und einer 17-Jährigen das Leben gerettet. Die junge Frau hatte sich nach Angaben der Polizei in einer psychischen Ausnahmesituation befunden und galt bereits seit Dienstagabend als vermisst. Daraufhin hatten Beamte mit einem Fährtenhund und einem Hubschrauber nach ihr gesucht. Wachpolizisten entdeckten die 17-Jährige gegen 23 Uhr schließlich auf einer Brücke der S 177, wo die Umgehungsstraße über die Bahnstrecke zwischen Radeberg und Arnsdorf führt. Die junge Frau drohte, sich das Leben nehmen zu wollen.

Den Wachpolizisten gelang es allerdings, die 17-Jährige zu beruhigen und sie schließlich zu ergreifen. In der Zwischenzeit waren auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Radeberg, Arnsdorf, Kleinwolmsdorf und Großerkmannsdorf angerückt und hatten auf den Gleisen unter der Brücke ein Sprungkissen aufgebaut, um das Schlimmste zu verhindern.

Anzeige

Die 17-Jährige wurde medizinisch versorgt und zurück in das Fachkrankenhaus nach Arnsdorf gebracht, wo sie wenige Stunden zuvor verschwunden war. Wegen des Einsatzes mussten sowohl die Bahnstrecke zwischen Arnsdorf und Radeberg sowie die S 177 in diesem Bereich für mehr als drei Stunden gesperrt werden.

Von seko

Umland Kinderfest in Radebeul - Bunter Trubel in Kötzschenbroda
22.05.2018
22.05.2018