Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Pirna sagt Stadtfest im Juni ab
Region Umland Pirna sagt Stadtfest im Juni ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 03.04.2020
Wegen der Absage des Stadtfestes gibt es auch kein Höhenfeuerwerk. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Pirna

Obwohl es noch einige Wochen bis zum diesjährigen Pirnaer Stadtfest im Juni sind, haben sich Veranstalter, Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna (KTP) und Stadt dazu entschieden, die dreitägige Feier nicht stattfinden zu lassen. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) und KTP-Geschäftsführer Christian Schmidt-Doll bedauern diese Entscheidung.

„Es ist uns nicht leichtgefallen, diesen Schritt zu gehen. Dieser Höhepunkt gehört einfach zum kulturellen Leben in unserer Stadt dazu“, so das Stadtoberhaupt. Jedoch fehlt den Veranstaltern die Vorstellungskraft, wie sich nach dieser Krise bereits im Juni zahlreiche Menschen unter anderem auf dem Markt treffen können, ohne Angst vor Ansteckungen mit dem Covid-19-Virus zu haben. „Dem diesjährigen Fest ist aufgrund der grassierenden Unsicherheit bereits jetzt jegliche Leichtigkeit verloren gegangen. Umso wichtiger ist es uns, Klarheit zu schaffen“, teilte Hanke mit.

Anzeige

Sobald sich die Situation normalisiert, können auch wieder Veranstaltungen durchgeführt werden. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen dafür weiter. „Die Pirnaer haben gerade nach den Hochwassern gezeigt, dass sie auch spontan feiern können, wenn es die Situation wieder zulässt“, meint KTP-Chef Schmidt-Doll. Er ist sich sicher, dass es gelingt, wenn sich die gesundheitlichen Rand- und Rahmenbedingungen deutlich verbessert haben, eine ausgelassene Sause mit vielen Partnern aus der Stadt auf die Beine zu stellen.

Das diesjährige Stadtfest sollte vom 19. bis 21. Juni auf dem Marktplatz und in den Gassen der Altstadt steigen. Bereits im Jahr 2013 musste es wegen des Juni-Hochwassers abgesagt werden.

Von S.K.