Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Pirna bekommt eine neue Grundschule
Region Umland Pirna bekommt eine neue Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 12.12.2019
In das Schulgebäude Nicolaistraße 3 soll die Grundschule einziehen. Quelle: Silvio Kuhnert
Pirna

In Pirnas Innenstadt entsteht eine neue Grundschule. Aufgrund steigender Einwohnerzahlen hat der Stadtrat eine Schulneugründung beschlossen. Bereits im kommenden Schuljahr 2020/21 soll diese die ersten Abc-Schützen in zwei Klassen aufnehmen.

Einzug hält die neue Grundschule in das Schulgebäude Nicolaistraße 3. Dort war einst das Schiller-Gymnasium zu Hause. Derzeit nutzen es die Pestalozzi-Oberschüler als Ausweichquartier, während ihr Schulhaus in Copitz modernisiert und erweitert wird. Nach ihrem Auszug im nächsten Jahr will die Stadt das Gebäude Nicolaistraße sanieren.

Schule soll „Am Friedenspark“ heißen

Während der zweijährigen Bauzeit wird der Unterricht der neuen Grundschule, die „Am Friedenspark“ heißen soll, im zweiten Obergeschoss sichergestellt. Nach abgeschlossener Sanierung ist die Beschulung ab dem Schuljahr 2022/2023 in der ersten und zweiten Etage des Objektes geplant. Auch Vereine sollen für ihre Tätigkeit Räume in dem Gebäude erhalten sowie künftig die Aula nutzen können.

Laut der aktuellen Bevölkerungsprognose bis 2035 wächst die Einwohnerzahl allein in der Innenstadt um rund 3000 auf über 17 000 an. Vor allem junge Familien mit Kindern ziehen in die Sandstein-Stadt. Das hat zur Folge, dass so viele Erstklässler angemeldet werden, dass an der Lessing-Grundschule ab dem Schuljahr 2020/2021 aller Voraussicht nach mindestens vier Eingangsklassen gebildet werden müssten und ab dem Schuljahr 2022/2023 mindestens fünf Klassen.

Von Silvio Kuhnert

Die Gemeinde zwischen Kamenz und Großröhrsdorf geht neue Wege. Insbesondere eine in die Jahre gekommene Attraktion soll aufgemöbelt werden.

11.12.2019

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird am dritten Advent an der Malerwegskapelle in Thürmsdorf ausgegeben.

11.12.2019

In Meißen ist eine Diskussion entbrannt, wie Schrebergärten dauerhaft vor einer Umwandlung in Bauland bewahrt werden können. Der Stadtrat soll nun entscheiden.

11.12.2019