Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Neusörnewitzer Containerwerk möchte sein Werk erweitern
Region Umland Neusörnewitzer Containerwerk möchte sein Werk erweitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 07.03.2019
Das Werk von Moritz Montnacher fertigt Module vom Standard-Container (l.) bis hin zum mehrgeschossigen Büro-Gebäude.
Coswig

Der Schulpavillon am Terrassenufer und der Vonovia-Neubau an der Reicker Straße in Dresden sowie die künftige 4. Grundschule, die in Meißen derzeit am Entstehen ist, haben eins gemeinsam: Die Gebäude bestehen aus Modulen, die aus dem Coswiger Stadtteil Neusörnewitz stammen. Im Industriegebiet an der Köhlerstraße hat die ProContain GmbH ihren Sitz. „Wir stellen hochwertige Raumsysteme vom einfachen Standard-Container bis zum komplexen Containergebäude her“, so Geschäftsführer Moritz Montnacher.

Das Coswiger Werk blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. 1910 siedelte sich dort das Glaswerk der Steingut AG Sörnewitz an. Nach 1945 wurden unter anderem Waagenplatten aus Keramik gefertigt, bevor das Werk ins Leipziger Metallleichtbaukombinat eingegliedert wurde und sich auf die Herstellung von Raumzellen für Heizkraftwerke und Gewächshäuser spezialisierte. Nach dem Mauerfall kam es bereits im Frühjahr 1990 zu einem engen Kontakt mit der in Morsbach (Rheinland-Pfalz) angesiedelten ALHO-Gruppe, die in der Übernahme des Neusörnwitzer Werks mündete. Da kein Bedarf mehr nach Raumzellen bestand, stellte der neue Eigentümer die Produktion auf Baucontainer um.

Firmengründer Albert Holschbach (M.) führte Christian Hartmann (l.) und Matthias Rößler (r., beide CDU) durch die Produktion. Quelle: Silvio Kuhnert

Die ALHO Systembau GmbH hat Albert Holschbach mit vier Mitarbeitern ins Leben gerufen. Anfangs produzierten sie Bauwagen, seit 1971 gehören standardisierte Raumcontainer zum Portfolio. Durch die Weiterentwicklung des Modulbaus blieb die Nachfrage nicht nur auf Baustellenunterkünfte und Baustellenbüros beschränkt. Die ALHO zählt zu den Pionieren und Marktführern in der Erstellung von modularen Gebäuden. „Wir bauen Kitas, Schulen, Verwaltungsgebäude und Krankenhäuser“, informierte Firmengründer und Vorstandsvorsitzender Albert Holschbach. Sechs Werke in Europa gehören heute zu seiner Unternehmensgruppe, wo rund 1100 Menschen in Lohn und Brot stehen. Neu in der Produktpalette sind Etagenwohnungen.

Der Einstieg in den Bau serieller Wohnsysteme bleibt für die ProContain GmbH, ein eigenständiges Werk in der ALHO-Gruppe, nicht folgenlos. „Wir wollen unser Werk um eine 30 Meter lange Produktionshalle erweitern“, kündigte Geschäftsführer Montnacher am Donnerstag gegenüber dem sächsischen Landtagspräsident und CDU-Wahlkreisabgeordneten Matthias Rößler an, der gemeinsam mit dem Vorstand der CDU-Landtagsfraktion das Unternehmen besuchte.

Beim Modulbau wächst die Nachfrage nach größeren Einheiten. Um künftig Module mit einem Grundriss von 17 mal vier Metern anbieten zu können, nimmt ProContain für die Werkserweiterung zwischen fünf bis zehn Millionen Euro in die Hand. Die Zahl der Mitarbeiter am Coswiger Standort soll sich von derzeit 180 um weitere 80 bis 100 erhöhen. Den Jahresumsatz möchte Montnacher von knapp 35 Millionen Euro in 2018 auf 45 Millionen nach der Inbetriebnahme der neuen Halle ab 2021 steigern.

Von Silvio Kuhnert

Mit dem Treppenhaus und dem Foyer stehen 2019 die letzten beiden Abschnitte auf dem Programm. Doch auch danach wird es für die Leiterin des Schlossbetriebes nicht langweilig.

07.03.2019

Am 9. und 10. März, jeweils 10 bis 17 Uhr, findet in Torgau nicht nur ein Frühlingsfest, sondern auch die 1. Torgauer Frühlingsblüher-Ausstellung statt. Mit dabei sind der europaweit bekannte Schneeglöckchenzüchter und Gartenarchitekt Hagen Engelmann und Anne Repnow aus Mannheim, die schon jahrelang erfolgreich die Mannheimer Schneeglöckchentage organisiert.

06.03.2019

Auf eine positive Tourismusbilanz blickt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zurück. 20198 gab es einen erneuten Zuwachs bei Ankünften und Übernachtungen.

06.03.2019