Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Neuer Pächter für Radebeuler Theaterkneipe „Goldne Weintraube“ gefunden
Region Umland Neuer Pächter für Radebeuler Theaterkneipe „Goldne Weintraube“ gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 17.03.2018
Andreas Koreng, Inhaber der Fleicherei Täubrich, übernimmt das Theaterrestaurant der Landesbühnen Sachsen.   Quelle: Foto: Martin Reißmann
Radebeul

 Die Landesbühnen Sachsen haben einen neuen Pächter für ihre Theaterkneipe „Goldne Weintraube“ gefunden. Andreas Koreng übernimmt die gastronomische Versorgung der Besucher und Mitarbeiter des Theaters. Bereits ab Freitag versorgt der Inhaber der Streisener Fleischerei Täubrich die Zuschauer der Wochenendvorstellungen mit Speisen und Getränken im Glashaus. Am 20. März öffnet dann auch das Theaterrestaurant für Mitarbeiter und Besucher wieder. „Ich freue mich auf eine gemeinsame Zeit und auf neue Aufgaben“, erklärte Koreng. Für Landesbühnenintendant sei es ein gutes Omen für die kommende Zusammenarbeit, „dass wir uns so schnell und unkompliziert über die Verfahrensweise des Starts verständigen konnten“, teilte er mit.

Der Theaterchef musste sich Ende Februar plötzlich nach einem neuen Gaststättenbetreiber umschauen. Der bisherige Pächter, der von Geldsorgen geplagte Zirkusdirektor André Sarrasani, hatte überraschend um eine Auflösung des Pachtvertrages gebeten. Die Zusammenarbeit mit den Landesbühnen endete am 15. März dieses Jahres.

Von S.K.

Ab April soll der See in der Baugruppe des künftigen Scheunenhof-Centers verschwinden. Parallel zu den Abpumparbeiten lässt Investor Edeka die Pfahlgründung für die Bodenplatte der Tiefgarage beginnen.

18.03.2018

Winzerurgestein Walter Schuh hat es in die Ferne gezogen. In Katwe Nkokonjeru in Uganda legte der 62-Jährige bei einem von ihm organisierten Hilfsprojekt nun mehrere Wochen in tropischer Hitze selbst Hand an. Vor allem das Wohl der Schulkinder liegen ihm am Herzen.

16.03.2018

Der Finanz- und Investitionsplan der Stadt Coswig steht: Der Stadtrat hat den Doppelhaushalt für 2018/19 beschlossen. Auf der Agenda steht neben Turnhallen- und Straßenbau die Entwicklung neuer Gewerbeflächen.

16.03.2018