Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Mehr Zeit für Kinder – Initiative will Kita-Personalschlüssel senken
Region Umland Mehr Zeit für Kinder – Initiative will Kita-Personalschlüssel senken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 12.09.2019
Der Elternrat wünscht sich mehr Zeit für Kinder.
Radebeul

In Vorbereitung des Aktionstages zur Verbesserung der Bedingungen in sächsischen Kindertagesstätten am 20. September hat sich auch der Elternrat im Ökumenischen Kinderhaus der Kinderarche Sachsen zusammengesetzt und überlegt, wofür sie sich mehr Zeit wünschen würden. „Kinder brauchen Kuschelzeit“ steht auf dem bunten Plakat, das dabei entstanden ist. Oder: „Zeit für Experimente“ und „Zeit für Ausflüge“. Auch „Geschichten vorlesen“ und „Zuhören“ ist da zu lesen. Vieles davon ist mit dem engen Personalschlüssel in sächsischen Kitas derzeit kaum zu verwirklichen.

Deshalb kämpft die sächsische Graswurzelinitiative „Die bessere Kita“ auch weiter für eine deutliche Verbesserung des Personalschlüssels in Sachsens Kitas, die Anerkennung der Vor- und Nachbereitungszeit, die Freistellung der Kita-Leitung für administrative Aufgaben und zusätzliches Verwaltungspersonal zur Unterstützung der Kita-Leitung. Zum Weltkindertag am 20. September ruft das Bündnis zu einer landesweiten Demonstration in Chemnitz auf und will dort unter der Überschrift „Weil Kinder (mehr) Zeit brauchen!“ auf seine Forderungen aufmerksam machen.

Von Birgit Andert

Das Schloss Burgk zeigt in einer Sonderschau Werke von Ewald Schönberg, einem Vertreter der „Neuen Sachlichkeit“. Als Sohn der kargen Osterzgebirgslandschaft galt Schönbergs Interesse der heimatlichen Landschaft um Altenberg und Zinnwald und den dort hart arbeitenden Menschen.

12.09.2019

In wenigen Wochen beginnt in Radebeul für fast 1,7 Millionen Euro der grundhafte Ausbau der Huckelpiste zwischen Spitzgrundweg und Gerhart-Hauptmann-Straße. Ende 2020 soll Fertigstellung sein.

12.09.2019

Kanonendonner und Kampfgetümmel: Mit Aufmarsch, Patrouillenritt und Gefechtsdarstellungen, Lagerleben, Schankbetrieb und großem Zapfenstreich erinnert der Heimatverein Maxen am Wochenende an die Schlacht zwischen Preußen und Österreichern anno 1759.

12.09.2019