Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Man teilt sich jetzt das Auto – Pirna baut Car-Sharing aus
Region Umland Man teilt sich jetzt das Auto – Pirna baut Car-Sharing aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 15.11.2018
teilAuto wurde 1992 in Halle an der Saale als ökologisch orientierter Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 19 Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertreten. Quelle: PR
Pirna

Am Donnerstag, 15. November, nahm die Stadt gemeinsam mit „teilAuto“ einen weiteren Teilauto-Punkt in Betrieb. Die Station am Tischerplatz ist neben den Standorten am Bahnhof/ ZOB und dem Parkplatz Grohmannstraße/ Klosterstraße dann die dritte in Pirna und ermöglicht nun auch das Angebot eines „teilAutos“ in der östlichen Altstadt. Für die Einrichtung der Station wird eines der beiden Autos, ein Renault Clio, von der Grohmannstraße auf den Tischerplatz umgestellt. In den kommenden Jahren soll das Stationsnetz je nach Kundennachfrage weiter ausgebaut werden. Die Zeichen dafür sind positiv: Nutzerzahlen, Anzahl der Ausleihen und insgesamt gefahrenen Kilometer stiegen seit 2013 kontinuierlich.

Die Gemeinschaftsfahrzeuge können von Privatpersonen, Firmen, Vereinen, Behörden und sonstigen öffentlichen Einrichtungen genutzt werden. Nach einmaliger vorheriger Anmeldung beim Anbieter „teilAuto“ kann man die Fahrzeuge telefonisch, im Internet unter www.teilauto.net oder per Smartphone-App für einen bestimmten Zeitraum buchen. Das Auto wird zum reservierten Zeitraum mittels Kundenkarte geöffnet. Die Abrechnung der Fahrt erfolgt nach gebuchter Zeit und gefahrenen Kilometern.

Das Carsharing-Angebot ist eine von über 120 Klimaschutzmaßnahmen des 2012 beschlossenen Klimaschutzkonzeptes der Stadt.

Von Carolin Seyffert

Als Begleiter in der Vorweihnachtszeit beschert die Familiencard Carli allen Freitaler Familien einen Adventskalender.

15.11.2018

Am Freitag würdigt Oberbürgermeister Uwe Rumberg im Namen der Großen Kreisstadt Ehrenamtliche auf Schloss Burgk.

15.11.2018

Besonderes Geschenk zum 90-jährigen Bestehen des Karl-May-Museums in Radebeul: Seit 1974 war der Sockel am Museumsteich verwaist. Jetzt steht dort wieder eine Engelsfigur.

14.11.2018