Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Krippen hat eine Ostertanne
Region Umland Krippen hat eine Ostertanne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 06.04.2020
Christine Tamm hat ihre Nordmanntanne fürs Osterfest bunt geschmückt – eine kleine Geste in einer verwirrenden Zeit, sagt sie. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Krippen

Vor einigen Monaten diente sie noch als Weihnachtsbaum, heute hängen Ostereier an ihren Ästen: Die Nordmanntanne am Krippenbach hat Besitzerin Christine Tamm fürs Osterfest noch einmal bunt geschmückt. Das Nadelgewächs ist so zum farbenfrohen Hingucker in Bad Schandaus Ortsteil Krippen geworden.

Eigentlich waren die Tage der Tanne längst gezählt: „Als wir den Baum nach Weihnachten abschmücken wollten, war er aber immer noch schön. Also haben wir uns gesagt, wir lassen ihn stehen, solange er hält“, sagt Tamm. Seit der Adventszeit steht das Bäumchen nun auf der kleinen Wiese am Krippenbach, unweit des neuen Feuerwehr-Gerätehauses. Und noch immer sind die Nadeln der Tanne sattgrün.

Anzeige

Nach Ostern dürfte die Gnadenfrist für die Nordmanntanne dann endgültig abgelaufen sein. Bis dahin fällt das bunte Ensemble im Krippental jedoch weiterhin auf: Als zeitweilige Attraktion zieht der ungewöhnliche Osterbaum die Blicke der Einwohner auf sich. „Manch einer wird es vielleicht als Kitsch abtun“, vermutet Tamm. „Ich denke aber, dass der Anblick belebt. Es ist eine kleine Geste, die Heimatgefühl vermittelt, gerade jetzt in einer so verwirrenden Zeit.“

Von Daniel Förster