Kranzniederlegung und Schweigeminute in Kreischa – Gedenken an Peter Schreier
Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Kranzniederlegung und Schweigeminute in Kreischa – Gedenken an Peter Schreier
Region Umland Kranzniederlegung und Schweigeminute in Kreischa – Gedenken an Peter Schreier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 05.01.2020
Gedenken an Peter Schreiers Bronze-Büste im Kurpark Kreischa. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Kreischa

In Kreischa wurde am Sonnabend dem verstorbenen Kammersänger Peter Schreier gedacht. An dem vor gut einem Jahr neu gegossenen Bronze-Abbild des Opernsängers, geschaffen von Bildhauer Hans Kazzer, versammelte sich der Vorstand des örtlichen Kunst- und KulturvereinsRobert Schumann“. „Wegen des kalten, nassen und stürmischen Wetters war der feierliche Moment leider nur kurz und es wohnten ihm lediglich 20 Leute bei“, erklärte der Vereinsvorsitzende Wolfgang Bergner, der eine kurze Trauerrede verlas. Die Trauenden legten an der Büste einen Kranz mit Trauerschleife und Blumen nieder.

Vor dem um 16 Uhr beginnenden Neujahrskonzert des Kunst- und Kulturvereins fand ebenfalls eine kleine Trauerzeremonie für den langjährigen Förderer statt. Dort hielten die rund 100 Besucher zunächst in einer Gedenkminute inne und würdigten den weltbekannten Star-Tenor und Dirigenten.

Anzeige

Ehrenvorsitzender und Festivalgründer

Peter Schreier war seit 1998 Ehrenvorsitzender des Kunst- und KulturvereinsRobert Schumann“ in Kreischa. Ein Jahr später rief er die „Schumanniade“ ins Leben. Das kleine, feine, alle zwei Jahre stattfindende Festival entwickelte sich zum Besuchermagnet für Musikfreunde und Schumannliebhaber weltweit.

Bilder aus dem Leben von Peter Schreier

Bilder aus dem Leben von Peter Schreier

2018 übergab Peter Schreier, der während seiner Karriere auf zahlreichen Bühnen der Welt zuhause war, die künstlerische Leitung des Festivals an den Dresdner Kammersänger Olaf Bär. Schreier starb am 25. Dezember 2019 im Alter von 84 Jahren.

Am Mittwoch, dem 8. Januar 2020, findet ein öffentlicher Abschiedsgottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche statt. Die Trauerfeier beginnt um 16 Uhr. Die Beisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.

Weiterlesen: „Vom Singen geht eigentlich alles aus“ – ein Nachruf auf Peter Schreier

Von Daniel Förster