Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Knöllchen in Pirna kommen jetzt digital
Region Umland

Knöllchen in Pirna kommen jetzt digital

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 03.07.2021
Pirna setzt künftig auch beim Knöllchen auf moderne Technik.
Pirna setzt künftig auch beim Knöllchen auf moderne Technik. Quelle: Stadtverwaltung Pirna
Anzeige
Pirna

Seit dem 1. Juli finden Falschparker ihre Knöllchen in Pirna in einem anderen Design an ihren Scheibenwischern vor. Hintergrund ist die zukünftig verbesserte Abwicklung im Zahlungsverkehr – so enthält die Verwarnung nun einen personifizierten Link, über den Höhe und Tatbestand eingesehen werden können. Damit können die Verwarngelder ab sofort direkt online bezahlt werden.

Die neuen technischen Möglichkeiten sorgen der Stadtverwaltung zufolge auch für einen optimierten Verwaltungsablauf. So wird zum Beispiel das falsch parkende Auto durch die Mitarbeiter der Polizeibehörde direkt vor Ort in das System eingepflegt. Minuten später kann es dann sofort durch den Betroffenen eingesehen und bezahlt werden. Falls die Online-Funktion nicht genutzt wird, erfolgt die Zustellung der schriftlichen Verwarnung künftig weiterhin per Post.

Stellungnahme zukünftig online möglich

Zusätzlich besteht nun auch die Möglichkeit, online dazu Stellung zu nehmen. Das ermöglicht die neue Online-Anhörung auf der städtischen Internetseite. Den persönlichen Zugangscode sowie ein Passwort für die Nutzung der Online-Plattform erhalten Bürger mit dem postalischen Anhörungsschreiben der Bußgeldstelle. In der Online-Anhörung haben die Betroffenen die Möglichkeit, in aller Ruhe Anmerkungen zum jeweiligen Sachverhalt zu machen, Beweisfotos einzusehen sowie eigene Anlagen zur Klärung des Sachverhaltes anzuhängen. Danach gehen die Daten bei der Bußgeldstelle ein und können zeitnah bearbeitet werden.

Dadurch sparen Betroffene zukünftig nicht nur Zeit, sondern auch die jeweiligen Portogebühren für die Rücksendung des Anhörungsschreibens. Die Online-Plattform steht in mehreren Sprachen zur Auswahl und kann somit auch von Betroffenen mit Wohnsitz im Ausland problemlos bedient werden. Die Nutzung der digitalen Anhörung ist ebenfalls freiwillig. Das mitgelieferte Anhörungsformular kann nach wie vor ausgefüllt und per Post an die Bußgeldstelle versendet werden.

Online-Anhörung im Internet unter www.pirna.de/bussgeld

Von as