Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Kamelienschau in Pirna-Zuschendorf geschlossen
Region Umland Kamelienschau in Pirna-Zuschendorf geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:44 19.03.2020
Sylvia Bär, Mitarbeiterin im Kamelienschloss Zuschendorf, präsentiert die diesjährige Siegerblüte "Camellia japonica ’Nuccio’s Pearl’". Quelle: Marko Förster
Anzeige
Pirna

Das Landschloss Zuschendorf musste wegen der Coronakrise seine Pforten schließen. „Die Kamelien blühen herrlich, nur leider sieht sie keiner mehr“, teilte Matthias Riedel, Leiter der Botanischen Sammlungen der TU Dresden mit. Der Zuschendorfer Gutspark mit einer Größe von über einem Hektar und die gut gelüftete Gewächshausfläche von 1500 Quadratmetern böten genügend Raum, dass die Besucher zueinander Abstand halten können. „Die Behörden haben anders beschlossen“, so Riedel.

Zuvor konnten die Besucher noch die schönste Kamelienblüte Deutschlands 2020 küren. Die Wahl aus rund 1000 Blüten fiel auf Camellia japonica „Nuccio’s Pearl“, die Mitarbeiterin Sylvia Bär präsentiert. Gezüchtet hat die Sorte der italienischstämmige Amerikaner Julius Nuccio im Jahr 1977. Die Blüte ist perfekt gefüllt in orchideenrosa, welches zur Mitte zu fast zum Weiß aufhellt. Diese Sorte wurde bereits 2007 schon einmal zur schönsten Blüte erwählt.

Von DNN

Die für den heutigen Mittwoch geplante Sitzung des Radebeuler Stadtrats findet statt – auch wenn einige Räte das aufgrund der Corona-Krise kritisieren. Auf der Tagesordnung stehen wichtige Vorhaben wie die umstrittene Erweiterung der Kita „Thomas Müntzer“.

18.03.2020

Viele Städte in der Region um Dresden haben ihre Rathäuser wegen der Coronakrise geschlossen. In Radebeul hält die Verwaltung an einem Öffnungstag fest, bittet die Einwohner aber vorher abzuklären, ob ein persönliches Erscheinen erforderlich ist.

18.03.2020

Das traditionelle Osterreiten in der sorbischen Oberlausitz ist durch die Auflagen aufgrund der Coronavirus-Ausbreitung gefährdet. Wenn es nicht komplett abgesagt wird, dann soll es zumindest keine Zuschauer geben.

18.03.2020