Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Jubiläumsgeschenk der besonderen Art zur 800-Jahrfeier von Radeberg
Region Umland Jubiläumsgeschenk der besonderen Art zur 800-Jahrfeier von Radeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 13.10.2019
Im Schein von Fackeln spielte am Freitag der Radeberger Spielmannszug einen historischen Sächsischen Zapfenstreich. Quelle: Bernd Lichtenberger
Radeberg

Ein Jubiläumsgeschenk der besonderen Art hat der Radeberger Spielmannszug der Bierstadt am vergangenen Freitagabend gemacht.

Unter den Augen vieler Radeberger zelebrierten 65 Spielleute auf dem Marktplatz vor dem Rathaus anlässlich der 800-Jahrfeier einen historischen Sächsischen Zapfenstreich. Im Schein von Fackeln spielten sie in ihren originalgetreu nachempfundenen Uniformen unter anderem eine Sachsenhymne aus der Zeit August des Starken.

Das Musikstück mit der Melodie der wohl bekannteren Nationalhymne des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland war vom Verein eigenhändig und erstmals für Spielleute arrangiert worden. Auch die Liebhaber schmetternder Hörnerklänge kamen auf ihre Kosten, bestanden doch große Sequenzen des traditionellen Zapfenstreiches aus den Signalen königlich-sächsischer Jägertruppen aus der Zeit um 1810.

Im Schein von Fackeln spielte am Freitag der Radeberger Spielmannszug einen historischen Sächsischen Zapfenstreich. Quelle: Bernd Lichtenberger

Da seinerzeit der Zapfenstreich im Dunklen stattfand, hatte man auch am Freitag für das halbstündige Konzert die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet. Ein kleines Feuerwerk beendete das Spektakel, für das die Spielleute wochenlang geprobt hatten.

Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) nahm den Zapfenstreich ab und bedankte sich anschließend für das Engagement des Vereins, der im landesweiten Wettbewerb der Spielmannzüge für die Erwachsenen auch in diesem Jahr wieder einen Goldmedaille und für den Nachwuchs einen Vizemeister-Titel nach Radeberg holen konnte.

Von Bernd Lichtenberger

In Reichstädt bei Dippoldiswalde ist in der Nacht zum Sonntag eine Fußgängerin getötet worden. Der Unfallfahrer flüchtete zunächst, kam jedoch wieder zurück. Er hatte fast zwei Promille intus.

13.10.2019

Die Ausstellung „Ewald Schönberg-Ein Maler der Neuen Sachlichkeit“ auf Schloß Burgk in Freital zeigt Überraschendes. Denn von Schönberg ist nur wenig bekannt. Mit der jetzigen Ausstellung werden erstmalig rund 70 Arbeiten gezeigt.

12.10.2019

Nach über zweijähriger Bauzeit unter Vollsperrung darf der Verkehr wieder auf der Staatsstraße 96 durch den Radeburger Ortsteil Volkersdorf rollen – jetzt mit Tempo 50.

12.10.2019