Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Haltepunkt Berbisdorf in neuem Glanz
Region Umland Haltepunkt Berbisdorf in neuem Glanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 07.12.2015
Radeburg

Auf den mussten sie jahrelang verzichten, weil die alte Unterstellmöglichkeit total verfallen war. Gebaut hat die neue Halle die im Ort ansässige Zimmerei Holzbau von Rico Sachse. Sie setzte sich in der von der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) initiierten Ausschreibung gegen die Konkurrenten durch.

Insgesamt 95 000 Euro hat sich die SDG die Runderneuerung des Haltepunktes kosten lassen. Davon übernahm der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) den Löwenanteil mit 90 Prozent. Entstanden ist zudem ein 130 Meter langer neuer Bahnsteig mit eingelegtem Aufmerksamkeitsstreifen. Dieser warnt Sehbehinderte und Blinde bei der Annäherung an die Bahnsteigkante. Die Arbeiten wurden während der letzten Zugbetriebspause im November durchgeführt.

In den kommenden Wochen erhält der Haltepunkt noch eine neue Beleuchtung. Die alten Peitschenlampen werden durch nostalgisch nach alten Eisenbahnvorbildern geformte runde Leuchten mit LED ersetzt. Mirko Froß, der Eisenbahnbetriebsleiter der SDG, hofft, dass der erreichte Zustand der Anlagen geachtet wird und diese von jeglichen Schmierereien und Erscheinungen des Vandalismus verschont bleiben.

Nun werden endlich Nägel mit Köpfen gemacht, sagt der Volksmund, wenn die Geduld der Leute lang genug strapaziert wurde, und es endlich mit einer Sache richtig losgeht.

07.12.2015

Die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal haben das Spitzenspiel beim TSV Haunstetten mit 22:24 (9:10) verloren. In der Tabelle rutschten die Großröhrsdorferinnen durch die dritte Niederlage erst einmal auf Platz sieben ab.

07.12.2015

Autofahrer müssen ab kommenden Jahr mehr Kleingeld parat halten, wenn sie Pirnas Innenstadt ansteuern. Die Stadtverwaltung plant eine Anhebung der Parkgebühren. Zwischen fünf und 25 Cent soll eine halbe Stunde für einen Stellplatz künftig mehr kosten.

05.12.2015