Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Goldene Bierfässchen zum Brauereifest bei „Radeberger“
Region Umland Goldene Bierfässchen zum Brauereifest bei „Radeberger“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 01.09.2019
Als Stadtoberhaupt konnte Radebergs Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) schon mal symbolisch eines der 8000 Exportbier-Fässchen von Geschäftsführer Axel Frech entgegennehmen. Quelle: Bernd Lichtenberger
Radeberg

Viele Biermarken tragen schon in ihrem Namen den Ort, in dem sie gebraut werden. So auch das Radeberger Exportbier. Das „Radeberger“ symbolisiert die enge Verbindung zur Stadt. Die wiederum nennt sich seit einigen Jahren stolz „Bierstadt“. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass sich die weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannte Brauerei mit einem Brauereifest in die Feierlichkeiten zur Ersterwähnung Radebergs einbringt.

„Unsere Brauereifeste haben keinen festen Rhythmus, wir feiern sie stets anlassbezogen – zuletzt 2015, als sich die von König Friedrich August III. von Sachsen erfolgte Ernennung von Radeberger Pilsner zum ,Tafelgetränk Sr. Majestät’ zum 110. Male jährte. Nun ist uns Radebergs erste urkundliche Erwähnung vor 800 Jahren Anlass genug für ein Brauereifest. Wir feiern damit die Heimat“, erklärt Axel Frech, Geschäftsführer des Unternehmens. Denn Bier als emotionales Volksgetränk brauche Heimat, fügt er hinzu und macht kein Geheimnis daraus, dass sein Unternehmen zwar international unterwegs ist, aber seinen Hauptumsatz in der Region erzielt. Dafür wolle sich das Brauerei-Team am 14. September auf dem Brauereihof auf ganz besondere Weise bedanken.

8000 Partyfässchen werden verlost

Die Exportbierbrauerei nahm das Stadtjubiläum zum Anlass, eine limitierte Edition ihrer beliebten Partyfässer zu kreieren. Zum Brauereifest spielen diese goldfarbenen, nicht käuflich zu erwerbenden Fässchen á fünf Liter eine ganz besondere Rolle. Sie werden via Gewinnspiel unter den Brauereifest-Besuchern verlost. Teilnehmen kann jeder Festbesucher über 18, der vor Ort eine Teilnehmerkarte ausfüllt oder sich beim mobilen Gewinnspielteam, das an diesem Tag auf dem Festgelände unterwegs ist, digital registrieren lässt. Die Gewinnchancen sind gut, denn 8000 Fässchen stehen als Gewinne bereit. „Wir haben dafür an die 800 Jahre, die wir feiern, einfach noch eine Null gehängt“, erläutert Frech. Die Gewinner werden dann in der Woche nach dem Fest informiert und die Fässchen an zwei aufeinanderfolgenden Sonnabenden direkt auf dem Brauereigelände ausgereicht.

„Brauer-Show“ und Rundgang

12 Uhr wird der Brauereihof mit dem Einmarsch des Radeberger Spielmannszuges für die Festbesucher geöffnet. Die offizielle Eröffnung mit einer „Brauer-Show“ ist allerdings erst für 15 Uhr auf der großen Bühne vorgesehen. Dort werde er mit seinem Azubi-Team erklären, wie „im Nullkommanix“ das Radeberger entstehe und welche Rohstoffe dafür erforderlich sind, sagt Udo Schiedermair, seines Zeichens 1. Braumeister.

Dass die Bier-Herstellung in der Realität doch etwas länger dauert, davon können sich die Festbesucher zwischen 12.30 Uhr und 17 Uhr bei einem individuellen Brauerei-Rundgang überzeugen.

Karat und Glasperlenspiel auf der Bühne

Langeweile muss an diesem Tag niemand befürchten, denn auch auf der großen und der kleinen Bühne geht es wechselseitig Schlag auf Schlag. Zu den fürs Brauereifest verpflichteten Künstlern gehören das Blasorchester Elbflorenz, Bierhahn Blumi, die Rockhouse Brothers, Steffen Lukas und das Plattenbauorchester, Karat, Glasperlenspiel mit Band und schließlich zum Festabschluss Teledisko mit Disco Dice – und das alles bei kostenfreiem Eintritt.

Festgäste von außerhalb, die zum Kommen nicht aufs Auto verzichten können, finden zusätzlich zu den Parkmöglichkeiten in der Stadt vielleicht einen Stellplatz an der Rathenaustraße. Die der Brauerei gehörende Fläche ist nur fünf Gehminuten vom Festareal entfernt. Ähnlich nahe ist der Radeberger Bahnhof.

Programmdetails gibt es im Netz unterwww.radeberger.de

Von Bernd Lichtenberger

Umland Mehr Platz für Studierende - Hochschule in Meißen expandiert

Im Innovations Centrum Meißen (ICM) beginnt am Montag der Studienbetrieb für 243 Studenten der Verwaltungshochschule Meißen. Die Hochschule hat sich beim ICM eingemietet, um ihre Kapazitäten im Rahmen der Ausbildungsoffensive des Freistaates Sachsen zu erhöhen.

01.09.2019

Die Stonewater Manufaktur GmbH ist für den DNN-Wirtschaftspreis „So geht's aufwärts“ nominiert. Das Unternehmen hat sich auf die Planung und den Bau von Wellnessbereichen wie Bad, Sauna und Pool spezialisiert. Von ihrem Können profitiert bald Dynamo Dresden.

31.08.2019

Am 1. September 2019 wählt Sachsen einen neuen Landtag. 16 Wahlkreise liegen in Dresden oder grenzen direkt an die Stadt an. Die DNN schließen ihre Serie dazu mit dem Wahlkreis 54 Bautzen – 3 ab. Hierzu gehören Bernsdorf, Königsbrück, Laußnitz, Lauta, Neukirch, Oßling, Ottendorf-Okrilla, Radeberg, Schwepnitz, Wachau und Wittichenau.

31.08.2019