Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Einbruch im Barockschloss Hermsdorf
Region Umland Einbruch im Barockschloss Hermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 15.06.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hermsdorf

Böse Überraschung auf Schloss Hermsdorf: Einbrecher hatten in der Nacht zu Freitag Fensterscheiben zerstört und Türen aufgehebelt, sich so Zutritt zu dem barocken Kleinod an der Stadtgrenze zu Dresden verschafft. Die Diebe schnappten sich mehrere Antiquitäten – und hinterließen reichlich Schaden.

Für die Mitstreiter von der Interessengemeinschaft (IG) Schloss Hermsdorf war es ein Schock: Im Gartensaal, erst vor wenigen Jahren wieder von den ehrenamtlichen Helfern in mühevoller Kleinarbeit hergerichtet, lagen überall Scherben auf dem Boden. „Das ist unfassbar“, sagt Monika Klink von der IG. Von einer Konsole an der Wand nahmen die Einbrecher unter anderem eine Kaminuhr mit, außerdem transportierten sie einen Kronleuchter und weitere alte Gegenstände aus dem Besitz der Mitglieder der Interessengemeinschaft ab.

Anzeige

In der großen Halle im Erdgeschoss bedienten sich die Einbrecher zudem aus der dort aufgestellten Spendentruhe, zertrümmerten dazu die Abdeckung. Das Geld sammelt die IG, um die Sanierung des Schlosses weiter vorantreiben zu können. Glück im Unglück: Die Truhe war erst vor wenigen Tagen geleert worden, die Einbrecher konnten sich lediglich einige Euros einstecken.

Die Kriminalpolizei war am Freitagvormittag vor Ort und sicherte Spuren. Dabei schauten sich die Beamten auch im angrenzenden Schlosspark genauer um, griffen dabei sogar auf einen Diensthund zurück. Der Wert der geklauten Dinge ist derzeit noch nicht beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Von seko