Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland „Der Lößnitzgrund ruft“ erst im nächsten Jahr
Region Umland „Der Lößnitzgrund ruft“ erst im nächsten Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:40 21.04.2020
Anfang März traf Landesbühnen-Winnetou (Michael Berndt Cananá, l.) auf seinen neuen Blutsbruder Jan Baake als Old Shatterhand im Lößnitzgrund und hofften auf gemeinsame Vorstellungen im Sommer. Quelle: Dietrich Flechtner, Archiv
Anzeige
Radebeul

Als am vergangenen Freitag die Absage der Karl-May-Festtage wegen der Corona-Pandemie gekommen war, ließ sich eine Verschiebung der neuen Veranstaltungsreihe „Der Lößnitzgrund ruft“ bereits erahnen. Im Juni dieses Jahres wollten die Stadt Radebeul und die Landesbühnen Sachsen die Westernstadt „Little Tombstone“ der Karl-May-Festtage als Kulisse für die Freiluftinszenierung von Winnetou sowie weiterer Programmpunkte wie Pow wow und Indianistiktreffen sowie einer großen Geburtstagsfeier für den Defa-Star Gojko Mitic zum 80. Geburtstag nutzen. Doch am Dienstag teilte die Lößnitzstadt nun mit, dass aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen der Lößnitzgrund erst 2021 ruft. Die neue Veranstaltungsreihe muss verschoben werden.

„Einen konkreten Termin stimmen wir mit unseren Partner noch ab, in jedem Fall wird dieser nach dem Karl-May-Fest liegen“, informierte Radebeuls OB Bert Wendsche (parteilos) und betonte: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“

Anzeige

Der geplante Veranstaltungsmix sollte die Kulturlandschaft in Radebeul bereichern und den Lößnitzgrund als das zu früheren Zeiten Hauptausflugsziel für die Menschen in der Region wieder stärker ins Bewusstsein rücken. „Viele haben sich auf die Belebung des Lößnitzgrundes gefreut, umso schwerer fällt die Absage“, sagte das Stadtoberhaupt. Nun hofft er, dass das Areal in 2021 „coronafrei“ seine Besucher begrüßen kann. „Wir freuen uns, wenn Sie die bereits gekauften Karten an den Vorverkaufsstellen in Gutscheine umtauschen beziehungsweise dann in 2021 nutzen wollen“, so Wendsche weiter.

Wegen umfangreicher Umbauten können die Landesbühnen Sachsen in diesem und nächsten Jahr nicht die Felsenbühne Rathen als Freilufttheater nutzen. Daher sollten im kommenden Sommer Winnetou und Old Shatterhand erstmals mit ihren Abenteuer bei acht Vorstellungen im Lößnitzgrund zu erleben sein.

Von Silvio Kuhnert

Anzeige