Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Das Coswiger Kinderhaus St. Martin wächst
Region Umland Das Coswiger Kinderhaus St. Martin wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 11.04.2018
Frieder, Gustav, Konrad und Eddi (v.l.n.r.) folgen dem Beispiel der Erwachsenen. Während die großen Bauarbeiter einen Erweiterungsbau an das Christliche Kinderhaus St. Martin hinter dem Bestandsgebäude errichten, puddeln die Jungs in Bauarbeitermontur im Sandkasten. Quelle: Foto: Silvio Kuhnert
Coswig

Das Christliche Kinderhaus St. Martin in Coswig bekommt bis Herbst nächsten Jahres einen Anbau. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich fiel am Dienstag der offizielle Startschuss für die Erweiterung auf insgesamt 120 Betreuungsplätze. „Wer will fleißige Handwerker sehen“, sangen die kleinen Bewohner des Hauses. Mit Bauhelmen, Bauwesten und Schaufeln legten sie zunächst auf der Baustelle selbst Hand an und füllten ihre kleinen Dumper mit Erde. Im Sandkasten spielten sie im Anschluss weiter Bauarbeiter.

„Im Frühling kommt alles in Bewegung. Aufbruchstimmung ist auch hier“, sagte Herbert Wolff, Staatssekretär im sächsischen Kultusministerium. Im Februar vorigen Jahres besuchte er schon einmal das Kinderhaus am Käthe-Kollwitz-Weg. Damals brachte er einen Fördermittelbescheid aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ in Höhe von rund 900000 Euro vorbei. Die Elbestadt und der Caritasverband für das Dekanat Meißen e.V., freier Träger der Kindereinrichtung, legten Eigenmittel dazu, sodass insgesamt ein Budget von rund 1,5 Millionen Euro für die Investition zur Verfügung steht. „Damit soll die Kita größer und schöner werden“, meinte Wolff.

Der jetzige Kita-Bau stammt aus den 1960er Jahren. Zum Käthe-Kollwitz-Weg hin bekommt er einen ein- und teilweise zweigeschossigen Anbau mit 530 Quadratmeter Nutzfläche. Verbunden sind beide zum einen durch einen neuen Verbindungsgang im Süden und zum anderen durch den bestehenden Nordflügel. „Den stocken wir auf“, berichtete Architekt Stefan Bunke. Auch das Bestandsgebäude erfährt auf rund 250 Quadratmetern einige Umbauten, sodass sich nach der geplanten Fertigstellung in rund anderthalb Jahren im Erdgeschoss der vergrößerten Kita drei Gruppenräume für insgesamt 40 Krippenkinder und im Obergeschoss vier Räume für zusammen 80 Kindergartenkinder befinden. Zurzeit besuchen 97 Mädchen und Jungen die Kita. Diese erhält zudem einen neuen Eingang mit Foyer sowie einen großen Mehrzweckraum.

Auf den Baustart hat OB Frank Neupold (parteilos) bereits sehnsüchtig gewartet, da der Bedarf an Betreuungsplätzen in der Stadt wächst. „Seit vier Jahren steigt die Einwohnerzahl stetig“, sagte das Stadtoberhaupt bereits an anderer Stelle – und dies nicht allein nur durch Zuzug, sondern vor allem auch durch mehr Geburten. Erblickten in früheren Jahren im Schnitt zwischen 130 und 135 kleine Coswiger das Licht der Welt, schnellte ihre Zahl auf 153 in 2017 nach oben. Dieser Anstieg wird wohl keine Eintagsfliege sein. „Bei den Kötitzer Stadtgärten entstehen neue Eigenheime. Investoren planen den Bau von Wohnungen, vor allem für Familien mit Kindern“, so Neupold. Bereits jetzt ist die Kapazitätsgrenze bei den Betreuungsplätzen erreicht. „Wir müssen uns bewegen“, meinte das Stadtoberhaupt. So bereits ein gemeinsamer Kita-Neubau mit der Nachbarstadt Radebeul in Planung. Von den 100 Plätzen nahe der Stadtgrenze sollen 36 für Coswiger sein.

Von Silvio Kuhnert

Die Steinstraße erhält in Teilen neuen Asphalt. Dafür müssen einige Abbiegespuren ab dem 13. April gesperrt werden.

10.04.2018

Der Tag der Parks und Gärten am 27. Mai 2018 soll die historische Gartenkultur im Heidebogen zwischen Kamenz und Diesbar-Seußlitz in den Mittelpunkt stellen und dazu anregen, die Grünanlagen, Gärten und Schlösser, die nicht ganz so bekannt sind wie Pillnitz und Moritzburg, zu entdecken.

10.04.2018

Die Volkssolidarität (VS) Elbtalkreis Meißen e.V. bringt gemeinsam mit ihrem Botschafter Hartmut „Muck“ Schulze-Gerlach die erste CD heraus. Das Album mit Kinderliedern soll spielerisch und singend bei der Sprachentwicklung helfen.

10.04.2018