Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Coswig besitzt eine Ladestation für E-Fahrzeuge
Region Umland Coswig besitzt eine Ladestation für E-Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 12.07.2018
Coswigs Bürgermeister Thomas Schubert nahm mit Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Terno und René Mäke von Enso Netz (v.l.nr.) die E-Tankstelle in Betrieb. Quelle: Foto: Silvio Kuhnert
Anzeige
Coswig

Die Stadtwerke Elbtal haben in Coswig eine neue E-Tankstelle in Betrieb genommen. Nach 2015 in Radebeul ist sie die zweite Ladestation für Elektrofahrzeuge des Energieversorgers im öffentlichen Raum. Sie steht auf dem Parkplatz der „Alten Feuerwache“, Moritzburger Straße 2. An der Stromzapfsäule können zwei E-Autos über Typ-2-Ladekabel mit einer Leistung von jeweils bis zu 22 Kilowatt gleichzeitig geladen werden. Zusätzlich stehen zwei Schuko-Steckdosen mit einer Leistung von je 3,7 Kilowatt zur Verfügung. Die Stromfreigabe erfolgt entweder über die StromTicket-App oder über das E-Roaming, einer Plattform diverser Ladekarten-Anbieter. Der Bau der E-Tankstelle kostete rund 10000 Euro.

E-Autos im Privatgebrauch sind im Elbtal noch nicht weit verbreitet. An der E-Tankstelle in Radebeul zählten die Stadtwerke im vorigen Jahr gerade einmal 15 Ladevorgänge.

Von S.K.