Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Bruno Griesel – eine Retrospektive
Region Umland Bruno Griesel – eine Retrospektive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 14.07.2019
Künstler Bruno Griesel bei einer vergangenen Austellung in Zwenkau. Quelle: Kempner
Meißen

In Kooperation mit den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen präsentiert die Evangelische Akademie Meißen in der Albrechtsburg Meißen Werke von Bruno Griesel. Er ist einer der wichtigsten Maler der Neuen Leipziger Schule. Eröffnet wird die Ausstellung am 13. Juli, 17 Uhr, nebenan im Meißner Dom. Zu sehen ist sie bis 10. November.

Die Retrospektive gibt einen Querschnitt durch verschiedene Schaffensperioden des 1960 in Jena geborenen Malers. In sieben Räumen werden auf rund 400 Quadratmetern mehr als 50 Gemälde vornehmlich die Symbolik in der zeitgenössischen Leipziger Malerei reflektieren.

Darunter sind Darstellungen christlicher Motive in Gestalt des Heiligen Benno mit direktem Bezug zum Meißner Burgberg, aber auch musikalische Sujets oder Stillleben. In diesen Stillleben spielen beispielsweise auch Porzellane eine besondere Rolle, die in vergleichbaren Formen einst in den Schlossräumen der Albrechtsburg geschaffen worden sind.

Eigens für die Ausstellung entstanden zudem vier neue Gemälde zum Thema „Pierrot aus Licht“, die mit den Lichtwirkungen der spätgotischen Zellengewölbe korrespondieren. Durch diese und weitere Bilder mit symbolischen Inhalten – leise und laut, farbig und gedeckt, alt und neu, persönlich und philosophisch – wird als ästhetisches Ziel eine Einheit zwischen moderner Malerei und historischen Räumen gestaltet.

Bruno Griesel studierte von 1981 bis 1986 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Volker Stelzmann, Wolfgang Peuker und Bernhard Heisig, dessen Meisterschüler er bis 1989 war. Seit 1986 ist Griesel als freischaffender Künstler in Leipzig tätig.

Albrechtsburg Meißen, Domplatz 1, bis 10. November, geöffnet bis Okt. tägl. 10–18 Uhr, ab Nov. tägl. 10–17 Uhr

Von Tomas Gärtner

Eine Keramikkünstlerin führt die japanische Brenntechnik am Sonntag ab 13 Uhr an der Hoflößnitz vor.

13.07.2019

Der Meißner Kunstverlag „Brück & Sohn“ hat Geschäftstätigkeit eingestellt. Die Inhaber hatten keinen Nachfolger. Auch einen Käufer haben sie nicht gefunden. Damit endet eine über 225-jährige Firmengeschichte

12.07.2019

Das Wochenende vom 13. und 14. Juli 2019 steht in Pirna ganz im Zeichen von Kunst und Kultur. In der Altstadt zeigen über 80 Künstler ihre Werke.

11.07.2019