Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Bei SPS Schiekel in Dohna wächst die Produktion
Region Umland Bei SPS Schiekel in Dohna wächst die Produktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:13 06.03.2020
Internationales Lehrlingsquartett bei SPS Schiekel: (v.l.n.r.) Sidney Gierth, Lam Pham, Cuong Tran und The Anh Nguyen. Quelle: SPS Schiekel
Anzeige
Dohna

Auf ein erfolgreiches Jahr blickt das Dohnaer Unternehmen SPS Schiekel Präzisionssysteme zurück. Mit 13,4 Millionen Euro schloss der Spezialist für Dreh- und Frästeile aus Edelstahl das vergangene Geschäftsjahr ab. „Über das Jahr 2019 verteilt, verarbeitete das Familienunternehmen 500 Tonnen Edelstahl zu rund 3500 Fertigungsaufträgen mit 2200 unterschiedlichen Artikeln – darunter Sonderflansche, Spezialfittings, Filter-, Ventil- und Sensorgehäuse“, teilte das Unternehmen mit.

250 000 Euro für neue Produktionshalle

In diesem Jahr steht unter anderem die Erweiterung der Produktion auf der Agenda. So nimmt eine neue Produktionshalle auf dem Firmengelände Gestalt an. Sie umfasst annähernd 500 Quadratmeter und wird auch eine neue innovative Anlage zur umweltgerecht-sortenreinen Aufbereitung von Edelstahlspänen beherbergen. Rund 250 000 Euro investiert der Familienbetrieb in die Halle.

Anzeige

Ein Drittel der Azubis kommt aus Vietnam

Aktuell zählt der Familienbetrieb 145 Beschäftigte. Sie stammen neben Deutschland aus neun weiteren Ländern. Allein im Januar dieses Jahres wurden fünf neue Mitarbeiter eingestellt. Daneben bildet SPS Schiekel derzeit neun Auszubildende aus. Drei von ihnen stammen aus Vietnam. Im kommenden Jahr sollen voraussichtlich Azubis aus China folgen.

Von DNN

Die „Antifaust“-Premiere am vergangenen Wochenende am Staatstheater Cottbus war ein doppelt zelebrierter Abschied, nicht nur von überholten Denkmustern, sondern auch von Schauspieldirektor Jo Fabian.

05.03.2020

Die Albrechtsburg Meißen bietet im August 2020 als erstes Schloss und Museum in Deutschland das sogenannte Histopad an. Mit diesem Tablet-Schlossführer können die Besucher in virtuelle Welten der Schlossgeschichte eintauchen. Mit der Einführung dieses digitalen Angebots steigen die Eintrittspreise.

04.03.2020

Unter dem Motto „Der Lößnitzgrund ruft“ bringen die Landesbühnen Sachsen ihr Open-Air-Stück „Winnetou I“ in der Zeit vom 12. bis 21. Juni 2020 acht Mal in Radebeul zur Aufführung. Mit Gojko Mitic steigt ein Fanfest und Old Shatterhand ist neu besetzt.

04.03.2020