Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Kinder sterben bei Schulbusunfall in Thüringen
Region Polizeiticker Zwei Kinder sterben bei Schulbusunfall in Thüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 23.01.2020
Berka vor dem Hainich: Rettungskräfte stehen neben einem verunglückten Schulbus. Quelle: WichmannTV/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Eiesenach

Im Wartburgkreis sind am Donnerstagmorgen zwei achtjährige Kinder bei einem Schulbusunfall ums Leben gekommen. Das teilte das Landratsamt in Eisenach mit.

20 weitere Kinder und der Busfahrer seien verletzt worden. Wie es später auf einer Pressekonferenz hieß, seien fünf der Kinder schwer verletzt worden. Alle Kinder seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Nach ersten Erkenntnissen rutschte das Fahrzeug gegen 7.30 Uhr in Berka vor dem Hainich, rund zwölf Kilometer von Eisenach entfernt, einen Hang hinunter in einen Wasser führenden Graben. Dort kam der auf die Seite gekippte Bus zum Stehen.

Anzeige

Dichter Nebel am Morgen

Am Morgen herrschte in der Region dichter Nebel. Der Bus war in Eisenach gestartet und hatte die Grundschule Berka zum Ziel. Der Unfall ereignete sich in einer Kurve kurz vor dem Ortseingang auf Kopfsteinpflaster, nur wenige hundert Meter vom Ziel entfernt.

Nach Angaben der Polizei hatte das Fahrzeug bei seinem davor letzten Halt noch Kinder in dem Ort Berteroda, knapp vier Kilometer von der Unfallstelle entfernt, aufgenommen und wollte nun zur Grundschule fahren.

Nach Angaben des Landratsamtes sind Notfallseelsorger und Kriseninterventionsteams im Einsatz. Alle Eltern der Kinder seien informiert. Bildungsminister Helmut Holter (Linke) wollte in die betroffene Grundschule kommen, Innenminister Georg Maier (SPD) machte sich auf den Weg zum Unfallort.

Beistand von Ramelow

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) äußerte sich in einem ersten Statement bestürzt. „Ich trauere mit den Eltern und Angehörigen. Den Verletzten wünsche ich eine schnelle Genesung und den Eltern wollen wir beistehen“, schreibt Ramelow bei Twitter.

Das Landratsamt will bei einer Pressekonferenz um 11.30 Uhr weitere Details mitteilen.

Unfall auch in Bayern

Am Donnerstagmorgen kam es auch in Oberbayern zu einem Unfall mit einem Schulbus, bei dem neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt wurden. Der Busfahrer sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus war aus zunächst ungeklärter Ursache zwischen Schnaitsee und Obing (beide Landkreis Traunstein) von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Von mro

Anzeige