Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zehn Verletzte nach Unfall auf der Autobahn 13 bei Radeburg
Region Polizeiticker Zehn Verletzte nach Unfall auf der Autobahn 13 bei Radeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 08.10.2017
Zur Beseitigung der Unfallspuren war die Autobahn bis kurz vor 2 Uhr in der Nacht voll gesperrt.   Quelle: dpa
Anzeige
Radeburg

 Zehn Verletzte, darunter vier Kinder, sind die Bilanz eines Unfalls auf der A 13. Kurz vor Mitternacht am Sonnabend war der Fahrer eines Ford Galaxy in Höhe der Anschlussstelle Radeburg auf einen vorausfahrenden, nur etwa 80 km/h schnellen Suzuki aufgefahren. Beide Wagen schleuderten in den Graben. Der 54-jährige Suzuki-Fahrer und seine ein Jahr jüngere Begleiterin mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. In dem anderen Wagen befanden sich neben dem Fahrer zwei sechsjährige Mädchen, ein vier und ein zwei Jahre alter Junge, zwei 26 und 22 Jahre alte Frauen und ein 32-Jähriger, die leicht verletzt wurden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 18.000 Euro. Zur Beseitigung der Unfallspuren war die Autobahn bis kurz vor 2 Uhr in der Nacht voll gesperrt.

Von fs/dpa