Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wohnanhänger kippt auf Autobahn um – drei Schwerverletzte
Region Polizeiticker Wohnanhänger kippt auf Autobahn um – drei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 27.10.2019
Der Wohnanhänger kippte um und blieb auf der Seite liegen. Quelle: xcitepress/rl
Ohorn

Am Freitag gegen 20 Uhr ist auf der Autobahn 4 bei Ohorn ein polnischer Wohnwagen umgekippt. Informationen der Polizei zufolge wollte der 25-jährige Fahrer mit seinem Gespann aus einem Ford und dem Wohnanhänger einen Sattelzug überholen, der vor ihm fuhr. Dabei geriet das Gespann ins Schlingern, touchierte den Sattelzug und schleuderte über die Fahrbahn. Nach einer Kollision mit der Mittelschutzplanke kippte der Wohnanhänger um und blockierte die Fahrbahn. Der 25-jährige Lenker des Ford-Gespannes, die 34-jährige Beifahrerin und ein vierjähriges Kind wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Autobahn 4 musste für zweieinhalb Stunden in Fahrtrichtung Dresden voll gesperrt werden. Anschließend leiteten die Polizisten den Verkehr über den Standstreifen vorbei. Etwa sieben Meter Mittelschutzplanke wurden laut Polizei beschädigt. Den Gesamtschaden schätzen die Beamten auf rund 10 000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Von ttr

Am Freitagnachmittag ertrank ein Angler in einem Teich bei Karsdorf. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der Mann seiner ins Wasser gefallenen Angel hinterherschwimmen. Taucher konnten nur noch den Leichnam vom Grund des Teiches bergen.

25.10.2019

Ein Jugendlicher muss sich wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Sprengstoff- und Waffengesetz verantworten. Als er der Polizei ins Netz ging, fand man bei ihm 20 illegale Feuerwerkskörper und einige verbotene Waffen.

25.10.2019

Zwei Autos sind an einer Kreuzung in Bischofswerda gewaltig zusammengestoßen. Der Fahrer des einen Wagens übersah den vorfahrtsberechtigten BMW.

25.10.2019