Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vogtlandkreis: Polizist erschießt sich bei SEK-Einsatz
Region Polizeiticker

Vogtlandkreis: Polizist erschießt sich bei SEK-Einsatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 22.05.2021
Die Einsatzkräfte hatten den Mann nach stundenlanger Suche vor seiner Wohnung festnehmen können (Symbolbild).
Die Einsatzkräfte hatten den Mann nach stundenlanger Suche vor seiner Wohnung festnehmen können (Symbolbild). Quelle: dpa/Patrick Seeger
Anzeige
Mühltroff

In Mühltroff im Vogtlandkreis hat sich in der Nacht zu Samstag ein Polizist bei einem SEK-Einsatz das Leben genommen. Zuvor hatte er eine Bekannte mit einer Pistole bedroht und mehrmals abgedrückt. Weil die Waffe nicht geladen war, blieb die Frau unverletzt.

SEK-Einsatzkräfte konnten den 59-Jährigen nach längerer Suche gegen 3 Uhr nachts vor seiner Wohnung festnehmen. Laut Waffenregister besaß er mehrere Pistolen und Gewehre, die sichergestellt werden sollten. Der in Diensten der Thüringer Polizei stehende 59-Jährige öffnete für die Einsatzkräfte einen Tresor, in dem sich die Schlüssel für seine Waffenschränke befanden.

Dabei griff er sich eine im Tresor liegende Pistole und erschoss sich. Die genauen Hintergründe werden nun von der Mordkommission in Zwickau untersucht.

Hilfe bei Suizidgedanken

Wenn Ihre Gedanken um Selbstmord kreisen, Ihnen das Leben sinnlos erscheint oder Sie den Ausweg aus einer Krise suchen, gibt es viele Hilfsangebote.

Die Telefonseelsorge unter den Nummern 0800/111 0  111 (ev), 0800/111 0 222 (rk) und speziell für Kinder und Jugendliche unter 0800/111 0 333 ist rund um die Uhr besetzt. Zudem bietet die Seelsorge anonyme Mail- und Chatberatungen an: www.telefonseelsorge.de.

Unter der Nummer 488 53 41 können Betroffene kostenlose, persönliche Beratungstermine beim Dresdner Psychosozialen Krisendienst vereinbaren.

Von fkä