Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwölfjähriges Mädchen und sechs Bundeswehr-Angehörige bei Unfall auf A14 verletzt
Region Polizeiticker

Unfall auf A14 bei Leipzig: Zwölfjähriges Mädchen und sechs Bundeswehr-Mitglieder verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 10.07.2020
Auf der A14 östlich von Leipzig ist es am Freitagvormittag zu zwei Unfällen gekommen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei einem Unfall auf der A14 in Richtung Magdeburg sind am Freitagvormittag sieben Menschen verletzt worden. Wie eine Sprecherin der Leipziger Polizei sagte, kam es kurz nach 10 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Naunhof zu einem ersten Auffahrunfall. Eine 51 Jahre alte Pkw-Fahrerin war wohl von einem Polizeieinsatz auf der Gegenfahrbahn abgelenkt und fuhr auf einen Kleintransporter der Bundeswehr auf. Dieser wurde dadurch auf einen weiteren Transporter der Armee geschoben. Bei dem Unfall wurden sechs Angehörige der Bundeswehr sowie ein zwölf Jahre altes Mädchen, das im Auto der 51-Jährigen saß, leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden liegt den Schätzungen zufolge bei etwa 40.000 Euro. Die Fahrbahn musste zeitweise gesperrt werden, es kam zu Stau, der sich bis zur Anschlussstelle Klinga zog. Wenige Minuten später kam es zu einem Folgeunfall am Stauende, bei dem jedoch niemand verletzt wurde, wie eine Sprecherin der Behörde sagte.

Von CN