Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbekannte überfallen Autobahnraststelle
Region Polizeiticker Unbekannte überfallen Autobahnraststelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 13.05.2019
Zu einer Geldübergabe kam es nicht mehr, da die Mitarbeiterinnen des Rasthofs sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Quelle: Toni Lehder/Lausitznews.de/ZB
Oberlausitz

Am frühen Montagmorgen haben zwei Unbekannte auf dem zwischen Uhyst am Taucher und Salzenforst gelegenen Rasthof Oberlausitz-Süd an der BAB 4 Richtung Görlitz überfallen. Die Maskierten betragen gegen 3.10 Uhr die Raststätte. Ein Täter wandte sich direkt an eine der beiden anwesenden Verkäuferinnen. Er bedrohte sie mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderte die Übergabe von Geld. Die Mitarbeiterinnen flüchteten sofort und brachten sich in Sicherheit. Ohne etwas zu stehlen, verließen die Männer daraufhin den Rasthof zu Fuß und flohen. Die beiden Frauen blieben bei dem Überfall unverletzt.

Die Polizei fahnden nun mit Hochdruck nach den Verdächtigen. Neben Fährtenhunden kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz und die Rastanlage wurde für fünf Stunden abgesperrt.

Die Ermittlungen aufgrund versuchter räuberischer Erpressung laufen auf Hochtouren.

Wer Hinweise zu der Tat, den Tätern oder deren Fluchtfahrzeug machen kann, wendet sich unter der Rufnummer 03581 468 100 an die Polizei.

Von lp

Am Sonntagmittag ist weißer Ford Escort Express in Pirna-Zatzschke abgebrannt. Der Eigentümer des Fahrzeugs wollte sein Auto starten. Dabei gab es einen dumpfen Knall und kurze Zeit später stand der Pkw in Flammen. Der Wagen erlitt einen Totalschaden.

12.05.2019

Zwischen Berbisdorf und Radeburg haben sich am Sonnabend gegen Abend zwei Unfälle ereignet. Auf einer Öl-Spur verloren sowohl ein Krad-Fahrer als auch ein Pkw den Halt. Beide Fahrer verletzten sich dabei.

12.05.2019

Wieder einmal sind Telefonbetrüger mit dem sogenannten Enkeltrick erfolgreich gewesen: Am Donnerstag wurde eine 86-Jährige aus Hinterhermsdorf Opfer der dreisten Masche. Die Rentnerin büßte fast 24 000 Euro ein.

12.05.2019