Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Spielende Kinder bremsen Züge zwischen Bautzen und Dresden aus
Region Polizeiticker Spielende Kinder bremsen Züge zwischen Bautzen und Dresden aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 21.02.2019
Gleise sind kein Spielplatz. Quelle: dpa/Martin Gerten
Bautzen

Wegen spielender Kinder ist am Mittwochnachmittag die Zugstrecke Bautzen Richtung Dresden für rund 40 Minuten gesperrt worden. Ein Lokführer hatte die Kinder gegen 17 Uhr auf den Gleisen bemerkt. Trotz des Einsatzes von Bundespolizisten und einem Polizeihubschrauber waren die Kinder nicht mehr aufzufinden. Sie hinterließen einen Haufen Schottersteine, Holz und Äste auf den Schienen.

Genau die Stelle hätte zehn Minuten nach der Streckensperrung ein Regionalzug mit 120 km/h passiert. Die Bundespolizei geht von einer erheblichen Gefährdung für Personen und den Zug aus und weist auf die Gefährlichkeit und Strafbarkeit solcher Aktionen hin. „Auch nur die Anwesenheit im Nahbereich der Gleisanlagen kann für Unbefugte lebensgefährlich sein.“

Ermittelt wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Aufgrund der Streckensperrung hatten drei Züge in der Summe 39 Minuten Verspätung.

Von fkä

Das hätte auch anders ausgehen können: Ein Arzt hat bereits am Freitag einem 26-Jährigen im Krankenhaus Pirna ein Tütchen Crystal aus dem Magen geholt. Der junge Mann schluckte es zuvor angesichts einer Zollkontrolle.

21.02.2019

Dienstagnacht kontrollierten Beamte des Polizeireviers Pirna einen 52-jährigen Radfahrer. Dabei stellten sie einen auffälligen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab über zwei Promille.

20.02.2019

Die Autobahnpolizei hat einen jungen Raser mit 246 km/h geblitzt. Durch die folgende Vollbremsung verlor der 23-Jährige die Kontrolle über den Wagen und krachte in die Leitplanke.

20.02.2019