Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schleuser auf der A 17 auf frischer Tat erwischt
Region Polizeiticker Schleuser auf der A 17 auf frischer Tat erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:02 08.01.2020
Die Bundespolizei Berggießhübel hat einen mutmaßlichen Schleuser auf frischer Tat erwischt. Quelle: Bundespolizei
Bad Gottleuba

Die Bundespolizei Berggießhübel hat am Dienstagabend einen mutmaßlichen Schleuser auf der A 17 auf frischer Tat erwischt. Der 47-Jährige fuhr einen voll besetzten Opel in Richtung Dresden und wurde von den Beamten aufgefordert, ihnen bis zum Autobahnparkplatz „Am Heidenholz“ zu folgen.

Doch der Fahrer hielt im Dunkeln zunächst kurz auf dem Seitenstreifen an. Danach saß er allein im Wagen. Die Bundespolizisten bemerkten dies und forderten Verstärkung an. Während die einen den Fahrer – einen Syrer mit Wohnsitz in Österreich – vernahmen, suchten die anderen nach den ausgestiegenen Personen.

Sie fanden schließlich vier Männer im Alter zwischen 20 und 26 aus Syrien, die sich in einem Graben neben der Autobahn verstecken. Sie alle stellten ein Schutzersuchen und wurden an die Ausländerbehörde weitergeleitet. Gegen den Fahrer wird wegen Einschleusens von Ausländern ermittelt.

Von DNN

Am Montagnachmittag ist auf dem Schrottplatz an der Pirnaer Straße Feuer ausgebrochen. Nach dem Abladen hatten sich Metallreste entzündet. Die Löscharbeiten dauerten über zwei Stunden.

07.01.2020

Bei einer Routinekontrolle auf der A17 bei Breitenau stieß die Polizei auf einen 43-jährigen Bulgarien. Der Mann ist verurteilter Menschenhändler und hat darüber hinaus gegen das Wiedereinreiseverbot für Deutschland verstoßen.

07.01.2020

Daneben ist noch ein Weiteres in der Sportanlage an der Dresdner Straße in Großenhain aufgetaucht. Wer dahintersteckt, ist unklar.

07.01.2020