Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Sattelzug auf A14 bei Dreieck Nossen abgedrängt
Region Polizeiticker Sattelzug auf A14 bei Dreieck Nossen abgedrängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:31 30.01.2020
Auf der A14 ereignete sich am Mittwoch ein schwerer Unfall. (Symbolbild) Quelle: Malte Christians/dpa
Anzeige
Leipzig

Schwerer Unfall auf der A14: Ein bisher unbekannter Autofahrer hat am Montag einen Sattelschlepper von der Straße gedrängt. Nach Angaben der Polizei waren beide Fahrzeuge in Richtung Magdeburg unterwegs.

Als das Auto den Lastwagen gegen 7.30 Uhr auf der linken Spur überholte, drängte der Fahrer das Transportfahrzeug aus ungeklärter Ursache weiter nach rechts. Der Sattelschlepper geriet daraufhin in die Leitplanke. Dabei riss der Tank des Fahrzeugs und Kraftstoff verteilte sich großflächig auf der Autobahn.

Insgesamt entstand ein Schaden von ungefähr 10.000 Euro. Der 50-jährige Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Die Polizei versucht nun die Identität des Autofahrers zu ermitteln.

Von tsa

Am Mittwoch hat ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Neumarkt in Freital einen parkenden Audi angefahren. Dabei entstand ein Schaden von 1000 Euro. Vom Verursacher fehlt jede Spur, deshalb sucht die Polizei nach Zeugen.

30.01.2020

Auf einer Kreuzung in Kaufbach sind am Mittwochabend zwei Autos kollidiert. Die Fahrerin eines Wagens hatte getrunken und eine rote Ampel übersehen.

30.01.2020

Am Donnerstagmorgen ist zwischen Graupzig und Ziegenhain – beide zur Stadt Nossen gehörig – ein Fußgänger ums Leben gekommen. Ein Opel hatte den am Fahrbahnrand laufenden Mann erfasst.

30.01.2020