Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Radeburger hortet Handgranaten in der Garage – Anklage erhoben
Region Polizeiticker Radeburger hortet Handgranaten in der Garage – Anklage erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 15.05.2020
Das Dresdner Landgericht. Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Anzeige
Radeburg/Dresden

Weil er unter anderem 20 Handgranaten in seiner Garage aufbewahrte, soll sich ein Radeburger vor dem Landgericht Dresden verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen vorsätzlichen unerlaubten Besitzes von Kriegswaffen erhoben.

Bei Bauarbeiten gefunden

Der 56-Jährige bewahrte die Handgranaten russischer Bauart ohne Zünder, dazu einen Revolver und Munition in der Garage in einem Safe auf. Waffen und Munition hatte er um das Jahr 2008 herum bei Umbauarbeiten in einer Scheune gefunden und nicht angezeigt. Er behielt alles, obwohl er nicht die erforderliche Erlaubnis zum Besitz vorweisen konnte, so die Anklage.

Anzeige

Der 56-Jährige ist geständig und befindet sich auf freiem Fuß. Das Landgericht Dresden entscheidet nun, ob die Anklage zugelassen wird und setzt dann einen Prozesstermin an.

Von fkä