Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 27-Jähriger fährt auf Amphetaminen Auto und rammt drei Einsatzfahrzeuge
Region Polizeiticker

Radebeul: 27-Jähriger rammt drei Einsatzfahrzeuge

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 11.11.2021
In der Nacht zu Donnerstag hat der 27-jährige Fahrer eines BMW mit gefälschtem Kennzeichen mehere Einsatzfahrzeuge gerammt, als diese versuchten, ihn anzuhalten. (Symbolbild)
In der Nacht zu Donnerstag hat der 27-jährige Fahrer eines BMW mit gefälschtem Kennzeichen mehere Einsatzfahrzeuge gerammt, als diese versuchten, ihn anzuhalten. (Symbolbild) Quelle: dpa/Arno Burgi
Anzeige
Radebeul

In der Nacht zu Donnerstag haben Polizeibeamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe drei Männer festgenommen, die in einem BMW mit gefälschtem Kennzeichen unterwegs waren.

Die Beamten wurden auf der A4 auf den Wagen aufmerksam. Als er die Autobahn Richtung Radebeul verließ, sollte er auf der August-Bebel-Straße angehalten werden. Allerdings widersetzte sich der Fahrer, rammte drei Einsatzfahrzeuge und floh. Dabei wurde ein 45-jähriger Polizist leicht verletzt. An den Autos entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 27 000 Euro.

Am Bahnhof Radebeul-Ost wurde der BMW mitsamt dreier Insassen letztendlich gestoppt. Der 27-jährige Fahrer stand unter dem Einfluss von Amphetaminen. Im Wagen fanden die Beamten weitere gefälschte Kennzeichentafeln, verbotene Pyrotechnik, diverse Einbruchswerkzeuge sowie eine Druckluftpistole.

Die Kriminalpolizei hat Ermilttungen gegen den 26-jährigen Deutschen, den 27-jährigen Ukrainer und den 34-jährigen Usbeken wegen Verdachts auf Bandendiebstahl aufgenommen und prüft, ob die Männer für weitere Taten verantwortlich sind. Darüber hinaus wird gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenem Kraftfahrzeugrennen sowie Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ermittelt.

Von EE