Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei bringt bewaffneten Mann aus Chemnitz in Psychiatrie
Region Polizeiticker Polizei bringt bewaffneten Mann aus Chemnitz in Psychiatrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 03.10.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Chemnitz

Ein 20 Jahre alter Mann ist in Chemnitz zu seiner eigenen Sicherheit von der Polizei in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Angehörige hatten die Polizei verständigt, nachdem der Mann Zeugenaussagen nach mit einer Waffe in Chemnitz umhergelaufen sei. Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Donnerstag bekanntgab, handelte es sich dabei um eine Schreckschusswaffe. Der Mann habe eine Gefahr für andere dargestellt, aber auch suizidale Absichten gehabt.

Am frühen Mittwochabend sei der Mann vor einem Wohnhaus sitzend im Stadtteil Hilbersdorf gefunden worden. Während die Beamten ihn ansprachen, habe er sich selbst leichte Verletzungen zugefügt, hieß es. Die Polizisten versorgten ihn und stellten die Schreckschusswaffe sicher.

dpa

Betrunken und ohne Führerschein: Mit dem Wagen seiner Mutter hat ein 17-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag in Glauchau gleich mehrere Unfälle verursacht.

03.10.2019

In Kamenz ist am Donnerstag ein leerstehendes Haus in Flammen aufgegangen. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und wird teilweise abgerissen. Das Feuer griff auf ein weiteres Objekt über.

03.10.2019

In einer komplett verrauchten Tiefgarage suchten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wilsdruff nach Verletzten. Das Ganze geschah zur Probe, damit es im Ernstfall auch schnell geht.

03.10.2019