Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei äußert sich zu Übergriffen in Heidenau
Region Polizeiticker Polizei äußert sich zu Übergriffen in Heidenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 07.11.2016
Ein 18-jähriger Afghane ist beim Verlassen eines Supermarktes von einem Unbekannten mehrfach ins Gesicht geschlagen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Heidenau

Nachdem es am vergangenen Freitag zu einem fremdenfeindlichen Übergriff mehrer Täter auf eine Gruppe junger Afghanen gekommen war, konkretisierte die Polizei nun den Tathergang. So sei ein 18-jähriger Afghane beim Verlassen eines Supermarktes von einem Unbekannten mehrfach ins Gesicht geschlagen worden. Zuvor wurden die Flüchtlinge aus einer Gruppe von 30 Personen heraus beschimpft worden. Nach dem Vorfall flüchteten die Afghanen in die Wohnung eines Freundes.

Eine Gruppe von sechs Afghanen habe die Wohnung gegen 21.40 Uhr dann wieder verlassen und traf im Bereich der Diesterwegstraße erneut auf die Gruppe vom Supermarkt. Die Flüchtlinge trennten sich daraufhin und schwärmten in verschiedene Richtungen aus. Ein 17-jähriger Afghane wurde von etwa zehn Personen verfolgt und eingeholt. Sie schlugen und traten auf ihn ein. Die alarmierte Polizei nahm daraufhin zwei Pirnaer im Alter von 18 und 20 Jahren fest. Ob und wie sie an der Tat beteiligt waren, werden derzeit geprüft, teilte die Polizei mit.

Anzeige

Von dnn

Polizeiticker Polizeit bittet um Mithilfe bei der Suche - 16-Jähriger aus Klingenberg seit Sonntag vermisst
24.10.2016
Lokales Familiendrama in Ullerdorfs - Säugling tot aufgefunden
24.06.2016
Anzeige