Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Pirna: Streit in der Silvesternacht endet mit Schnittwunden
Region Polizeiticker Pirna: Streit in der Silvesternacht endet mit Schnittwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:21 02.01.2020
Mehrere Deutsche und drei Migranten aus Afrika sind in der Silvesternacht in Pirna aneinandergeraten (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Pirna

In der Silvesternacht haben sich in der Pirnaer Innenstadt mehrere Deutsche, zwei Migranten aus Somalia und ein junger Mann aus Eritrea eine handfeste Auseinandersetzung geliefert. Sie waren gegen 0.15 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße nahe der Pirnaer Lessing-Grundschule aneinandergeraten. Dabei wurden vier Personen verletzt. Der Rettungsdienst brachte eine 41 Jahre alte Frau, zwei Männer im Alter von 34 und 23 Jahren sowie einen 14 Jahre alten Jungen unter anderem mit Schnittwunden in Krankenhäuser. Zum Auslöser und dem genauen Verlauf des Streits machte die Polizei bislang keine Angaben. Die Beamten ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Offenbar waren die am Straßenrand stehenden Asylbewerber aus einer Gruppe von Deutschen heraus mit Feuerwerkskörpern beworfen worden. Daraufhin kam es zu einem Handgemenge zwischen den 18 und 19 Jahre alten Flüchtlingen und den Böllerwerfern. Möglicherweise war auch Alkohol im Spiel.

Anzeige

Von df/ttr

Anzeige